| 10.11 Uhr

Mach doch mal wieder Sport

Mach doch mal wieder Sport
Sporteinsteiger – der Weg ist das Ziel. FOTO: wwp/ERGO
Einer der beliebtesten Vorsätze für das neue Jahr: mehr Sport treiben. Von der Redaktion

Kreis Viersen (wwp).

Doch egal ob Joggen, Radfahren oder Schwimmen, vor dem Start ist einiges zu beachten. Gerade Unerfahrene und Untrainierte sollten mit Vorsicht ins Training einsteigen. Egal welchen Sport man betreiben möchte: Sinnvoll ist, vorab zu klären, ob der Körper das auch mitmacht. Wiedereinsteiger sollten vor Beginn des Trainings ihren Arzt um einen gesundheitlichen Check-Up bitten. Der Arzt kann Tipps geben, welche Form von Sport infrage kommt. Neben den örtlichen Sportvereinen und Fitnessstudios informieren die Krankenversicherungen oder die Volkshochschulen über sportliche Angebote. Bei vielen Kursanbietern gibt es Schnuppertermine. So können Sportwillige testen, ob ihnen das Angebot liegt. Mitsportelnde Freunde oder Kollegen sind eine gute Motivationshilfe – denn einen gemeinsam vereinbarten Sporttermin sagt man nicht so leicht wieder ab.

Immer gilt, wer jahre- oder vielleicht sogar jahrzehntelang keinen Sport gemacht hat, sollte es langsam angehen. Sonst besteht die Gefahr, sich zu übernehmen. Jogging-Anfänger sollten beachten, dass langsames Laufen mit zwischenzeitlichen Gehpausen den Körper schont und einen positiven Nebeneffekt hat. Ist der Körper nicht total ausgepowert, regeneriert er sich schneller für die nächste Trainingseinheit. Als Anhaltspunkt hat sich bewährt – nur so schnell joggen, dass man sich dabei noch unterhalten kann. Wer das beherzigt, wird schnell Erfolge feiern.

Sportler-Kost sollte kohlehydrat- und ballaststoffreich sowie fettarm sein. Außerdem nicht mit vollem oder leerem Magen trainieren. Sportler sollten zudem nicht vergessen, vor und nach dem Training genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Faustregel für schweißtreibende Sportarten: Zwei Stunden vorher einen halben Liter, direkt vor dem Training noch einen viertel Liter, und nach dem Sport mindestens einen Liter mineralhaltiges Wasser oder Saftschorlen trinken.

(StadtSpiegel)