| 13.59 Uhr

Interview mit Messe-Organisator Willi Zerres
"Die Zügel aus der Hand geben"

Interview mit Messe-Organisator Willi Zerres: "Die Zügel aus der Hand geben"
Willi Zerres (Stadt Viersen) organisiert die Immobilienbörse. FOTO: Horst Grasemann
Viersen. Als Organisator und Mann der Tat ist Willi Zerres (Stadt Viersen) das Gesicht der Immobilienbörse. Diese Ausflage wird jedoch seine letzte sein. Wir sprachen mit ihm.

Herr Zerres, diese Immobilienbörse ist als Organisator Ihre letzte. Sie gehen demnächst in den Ruhestand. Was für ein Gefühl ist es, demnächst die "Zügel" der Immobilienbörse aus der Hand zu geben?
Von Dirk Kamps

Das ist ein gutes Gefühl, weil organisatorisch sichergestellt wurde, dass die Börse weiterhin durch eine Mitarbeiterin des Bereiches Liegenschaften betreut wird, die bereits seit mehreren Jahren bei den erforderlichen Vorbereitungsarbeiten mitgewirkt hat. Die Übergabe der "Zügel" wurde somit von langer Hand vorbereitet.

Es ist bereits die elfte Auflage. Warum und wodurch hat sich die Messe bewährt?

Interessenten, die in Viersen ein Objekt suchen, sei es ein Grundstück, ein Haus oder eine Wohnung, werden bei der Immobilienbörse komprimiert über das fast vollständige Angebot informiert. Auch die weiteren Themen, die für Kauf- oder Bauwillige von Interesse sein könnten, werden durch die Aussteller der Börse abgedeckt. Bei der Nachbereitung der Börse wird immer wieder von Ausstellern berichtet, dass aufgrund der geführten Beratungsgespräche konkrete Verträge abgeschlossen werden konnten. Dies gilt nicht nur für Anbieter von Immobilien, sondern auch für die vertretenen Handwerker. Besucher der Immobilienbörse haben sich erfreut darüber geäußert, dass sie alle gewünschten Informationen an einem Ort bekommen, ohne dafür Urlaubstage nehmen zu müssen.

Wie hat sich die Messe in den vergangenen Jahren entwickelt?

Durch die kontinuierliche Entwicklung der Immobilienbörse haben wir erreicht, dass die Veranstaltung für Besucher interessant bleibt. Das Angebot wurde von Jahr zu Jahr erweitert, wobei großer Wert darauf gelegt wird, dass qualitativ hochwertige Aussteller beteiligt werden. In diesem Jahr sind 62 Aussteller zu verzeichnen; die insgesamt fünf verschiedenen städtischen Dienststellen mit ihren Informationen wurden dabei noch nicht mitgerechnet. Die stetige Weiterentwicklung führte auch in diesem Jahr wieder dazu, dass ein Messezelt mit einer Fläche von 700 m² vorgehalten werden muss, weil die Börse das Platzangebot der Festhalle gesprengt hat. Durch Befragung der Besucher wurde festgestellt, dass die Immobilienbörse eine Bedeutung bekommen hat, die weit über die Grenzen der Stadt Viersen hinausgeht.

Worauf sollten die Besucher in diesem Jahr besonders achten?

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein interessantes Vortragsangebot, das von den Besuchern dazu genutzt werden kann, die jeweiligen Referenten eingehend zu den Fachthemen zu befragen. Dies wurde in den vergangenen Jahren meiner Meinung nach zu wenig in Anspruch genommen. Im Rahmen des Tages der Städtebauförderung werden Rundgänge in den beiden Stadterneuerungsquartieren angeboten. Unter fachkundiger Führung kann man sich im historischen Innenstadtbereich von Dülken und in der Viersener Südstadt über sanierte Fassaden bzw. Gebäude informieren. Dazu passend gibt es am Samstag um 14 Uhr den Vortag zur "Immobilienberatung und energetischen Sanierung in der Südstadt und im historischen Stadtkern von Dülken".

Wie viele Rundfahrten zu den Baugebieten haben Sie schon mitgemacht? Kommt dieses Angebot nach wie vor bei den Besuchern an?

Die Stadtrundfahrten zu den Baugebieten werden seit 2009 jeweils an beiden Veranstaltungstagen angeboten. Somit habe ich bereits zwölf Stadtrundfahrten mitgemacht bzw. betreut. Das Angebot kommt nach wie vor bei den Besuchern der Börse gut an. Es werden nicht nur Informationen über die Baugebiete vermittelt, sondern auch über denkmalgeschützte Gebäude und Infrastruktureinrichtungen entlang der Fahrstrecke. Die Teilnehmer sind immer wieder erstaunt darüber, was Viersen alles zu bieten hat.

Ergänzen Sie bitte folgenden Satz: "Bei der Immobilienbörse 2016 werde ich…"

....als Besucher dabei sein und wahrscheinlich auch an der hoffentlich weiter im Angebot enthaltenen Stadtrundfahrt teilnehmen.