| 12.51 Uhr

Wohlfühlklima im Wintergarten

Wohlfühlklima im Wintergarten
Verschiedene Markisenausführungen ermöglichen auch eine kombinierte Beschattung von Dach- und Vertikalbereichen.
Zu den Lieblingsplätzen im Haus gehört für viele der Wintergarten. In der wind- und wettergeschützten Oase kann man das Outdoor-Feeling noch genießen, wenn es draußen schon wieder kühl ist: Variable Außenmarkisen sorgen für eine optimale Beschattung. Von der Redaktion

Kreis Viersen (djd).

Die großen Glasfronten bieten beim Kaffeetrinken mit Freunden oder bei der entspannten Zeitungslektüre einen schönen Blick in den Garten. Bei der Planung sollte man aber nicht nur die passenden Pflanzen auswählen, sondern auch einen guten Sonnenschutz.

„Der hohe Verglasungsanteil führt schnell dazu, dass sich der Raum zu stark erhitzt“, erklärt Martin Schmidt von rgz24.de. Dies sei zwar an kühlen, sonnigen Tagen angenehm, im Sommer jedoch könne es zu einem Hitzestau führen.

Für ein angenehmes Raumklima und eine schöne Optik können außen liegende Markisen sorgen. Sie blocken die Sonnenstrahlung schon vor der Glasfront ab, so dass sich der Innenraum erst gar nicht aufheizen kann. Verschiedene Ausführungen ermöglichen auch eine kombinierte Beschattung von Dach- und Vertikalbereichen. Einen guten Schutz vor der tiefstehenden Abend- oder Morgensonne bietet beispielsweise verschiedene Modelle.

Teleskopschienen fahren dabei das Markisentuch weit über die Dachkante des Wintergartens hinaus. Das sorgt ohne zusätzliche Vertikalmarkise für angenehmen Schatten bei gleichzeitig freiem Blick in die Natur. Wird das Markisentuch eingefahren, zieht sich auch die Teleskopstange unsichtbar zurück. Da die Führungsschienen nach innen gerückt montiert werden können, eignet sich die Markise auch für außergewöhnliche Bauformen – etwa mit seitlich abgeschrägten Dachkonstruktionen. Eine sinnvolle Ergänzung zum serienmäßigen Motorantrieb der Markisen ist eine Ausstattung mit Wettersensoren. Sie sorgen vollautomatisch dafür, dass der Sonnenschutz bei einer bestimmten Lichtintensität ausgefahren wird und sich bei aufkommendem Wind und Regen schließt.

(StadtSpiegel)