| 15.10 Uhr

Spürbar Energie sparen

Von der Dämmung eines Hauses hängt die Energieeffizienz und Wohnbehaglichkeit ganz wesentlich ab. Neben der Fassade und dem Dach spielen vor allem auch die Fenster eine wichtige Rolle beim Wärmeschutz. Von der Redaktion

Kreis Viersen (djd).

„In neu eingebauten Fenstern sind heute hoch wärmedämmende Isolierverglasungen der Standard. Dennoch sind die Wärmeverluste über Fensterflächen höher als über eine gut gedämmte Außenwand – gerade bei modernen Gebäuden mit viel Glas ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Verbessern lässt sich der Wärmeschutz durch Rollläden. Werden sie im Winter konsequent geschlossen, wenn es Abend wird oder niemand zu Hause ist, vermindern sie die Wärmeabstrahlung durch eine dämmende Luftschicht zwischen Rollladenbehang und Fenster. Bis zu zehn Prozent der Energiekosten lassen sich auf diese Art einsparen.

Jeden Abend alle Rollläden von Hand schließen – das ist längst nicht mehr Stand der Technik. Moderne Hausautomationssysteme übernehmen diese Arbeit. Die automatischen Fahrbefehle können beispielsweise über eine Zeitsteuerung erfolgen. Noch komfortabler und bedarfsgerechter ist die Steuerung über Sensoren. Dann schließen die Rollläden von selbst, sobald es dunkel wird, und fahren bei Tagesanbruch wieder hoch.

Interessant ist auch die Steuerung über Szenarien. Denkbar ist beispielsweise ein Szenario „Niemand zu Hause“. Über einen Befehl auf dem Touch-Screen der Hausautomationszentrale schließen sich dann alle Rollläden, die Raumtemperaturen werden moderat abgesenkt und zugleich gehen alle Lichter im Haus aus.

(Report Anzeigenblatt)