| 13.13 Uhr

Wohnen und Leben in Viersen

Wohnen und Leben in Viersen
In und vor der Festhalle in Viersen findet am kommenden Wochenende die zwölfte Auflage der Viersener Immobilienbörse statt. FOTO: Stadt Viersen/ Max Prell
Viersen. Wer in Viersen ein Grundstück, ein Haus oder eine Wohnung kaufen oder mieten möchte, der sollte sich den 23. und 24. April vormerken. Dann findet in der Festhalle und in einem zusätzlichen Messezelt auf dem Hermann-Hülser-Platz die mittlerweile 12. Viersener Immobilienbörse statt. Von Sandra Geller

Wenn Bürgermeisterin Sabine Anemüller über „ihre“ Stadt spricht, gerät sie ins Schwärmen: „Viersen hat den Charme einer Kleinstadt, liegt aber verkehrsgünstig zwischen den großen Metropolen. Es gibt ein reiches Einkaufs- und Gastronomieangebot, und es lässt sich hier reizvoll und attraktiv wohnen.“ Allesamt weiche Standortfaktoren, mit denen bei der Immobilienbörse unter dem Motto „In Viersen wohnen: Urban und Grün“ geworben werden soll. Passend dazu wird am Stand der Stadt im Eingangsbereich der Festhalle eine neu aufgelegte Broschüre kostenlos verteilt, die die Besucher umfassend über Viersen, die Wohnstandorte, Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen der Infrastruktur informiert.

Seit der ersten Veranstaltung 2004 hat sich die Viersener Immobilienbörse zu einem Treffpunkt entwickelt, der den Besuchern einen umfangreichen Überblick über aktuelle Immobilienangebote und Finanzierungsmöglichkeiten bietet. Im Schnitt suchen zwischen 600 und 800 Besucher täglich die Festhalle und das vorgelagerte Messezelt auf - „man kann also von einer echten Erfolgsstory sprechen“, betont Sabine Anemüller. Dabei ist die Messe sind nicht nur für Menschen aus den umliegenden Städten und Gemeinden interessant, sondern hat auch zahlreiche Angebote für Viersener Bürger zu bieten.

Rund 50 Aussteller zu den Themen „Wohnen, Bauen, Finanzieren und Sanieren“ sind am 23. und 24. April dabei. Es gibt Sachvorträge im Ernst-Klusen-Saal, einen Rundgang in der Südstadt, Stadtrundfahrten mit dem Bus, eine Cafeteria und Kinderschminken. Erstmals wird in diesem Jahr auf der Bühne ein Lounge-Bereich eingerichtet, der die Besucher zum Verweilen einlädt. Hier wird die Stadt Viersen mit ihren zahlreichen Facetten in bewegten Bildern vorgestellt.

(Report Anzeigenblatt)