| 09.01 Uhr

Wer hier parkt, gefährdet Menschen

Wer hier parkt, gefährdet Menschen
So gestaltet sich die Situation am Löhcenter. FOTO: Stadt Viersen
Viersen. Bewegungszonen für die Feuerwehr sind als Parkplatz vollkommen ungeeignet. Von der Redaktion

Es ist Alltag, es ist ein dauerndes Ärgernis - und es kann im schlimmsten Fall Rettungsmaßnahmen behindern. Immer wieder muss die Feuerwehr Viersen feststellen, dass Autos in Feuerwehr-Bewegungszonen abgestellt werden. Ein Beispiel für besonders beliebte schlechte Parkplätze sind die Bewegungszonen für die Feuerwehr rund um das Löhcenter. Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes Viersen (KOV) müssen sich hier regelmäßig beschimpfen lassen, wenn sie Knöllchen verteilen. Schließlich, so beklagen sich die Autofahrer, sei hier doch genügend Platz.

Das sieht die Feuerwehr anders. Denn zwischen „genügend Platz, um einen Pkw verbotswidrig zu parken“ und „genügend Platz für einen Feuerwehreinsatz“ gibt es große Unterschiede. Bei einem Brandeinsatz im Bereich des Löhcenters in der vergangenen Woche beispielsweise konnte die Drehleiter nicht an der Stelle ausgefahren werden, die es den Wehrleuten möglich gemacht hätte, besonders schnell und sicher zu handeln.

Die theoretische Möglichkeit, das behindernd parkende Auto abschleppen zu lassen, nützt wenig. Denn wenn es brennt oder der Notarzt anrückt, zählt jede Sekunde. Für die Feuerwehr ist darum klar: Die Hinweisschilder auf Feuerwehr-Bewegungszonen sind keine Dekoration und auch keine unverbindlichen Empfehlungen. Wer hier parkt, gefährdet Menschenleben. Das gilt nicht nur am Löhcenter.

(StadtSpiegel)