| 10.23 Uhr

Viersener stahl Auto und baute Unfall

Viersen. Den vergangenen Dienstag, 2. Februar, hätte dieser Viersener besser einmal anders verbracht. Gegen 7.50 Uhr wurde der 39-Jährige zunächst als Ladendieb in einem Geschäft in Viersen auffällig, konnte dort aber festgenommen werden. Nach seinen eigenen Angaben wollte er sich auf freiwilliger Basis in die Rheinischen Kliniken begeben. Bevor er hier einem Arzt vorgestellt werden konnte, verließ er jedoch das Klinikgelände wieder. Von der Redaktion

Um 13.30 Uhr meldete dann ein Gartenbaubetrieb aus Dornbusch, dass eine männliche Person vom dortigen Gelände aus ein Firmenfahrzeug entwendet hat. Aufgrund der sehr guten Personenbeschreibung fiel der Verdacht sofort auf den 39-jährigen. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen gelang es dem Mann noch, mit dem in Dornbusch entwendeten Fahrzeug vermutlich über die Autobahn bis Mönchengladbach-Wickrath zu gelangen. Hier verursachte er dann einen Verkehrsunfall, wollte aber vom Unfallort noch zu Fuß weiterlaufen. Nach kurzem Fußweg konnte er aber schlussendlich in Mönchengladbach-Wickrath festgenommen werden.

(Report Anzeigenblatt)