| 14.42 Uhr

Viersen - urban und grün

Viersen - urban und grün
Haben die Immobilienbörse geplant und organisiert: Ramona Melchers, Stephanie Rykers und Joachim Seidenfaden vom Orgateam des FB 80 Liegenschaften. FOTO: Jungblut
Viersen (wj). Auch die 13. Viersener Immobilienmesse ist mit 44 Ausstellern „ausgebucht“. Sowohl in der Festhalle wie auch im Messezelt auf dem Hermann-Hülser-Platz und im Außenbereich sind keine Ausstellungsflächen mehr frei. Die Immobilienbörse findet am Samstag, 13. Mai, und Sonntag, 14. Mai statt und ist jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Von Werner Jungblut

Auch in diesem Jahr lautet das Motto der Immobilienbörse „In Viersen wohnen - urban und grün“. Dieses Motto spiegelt den Charakter der Stadt wider. In Viersen wohnen, bedeutet die Vorzüge einer Stadt nutzen – wie zum Beispiel die gute Infrastruktur mit erstklassigen Anbindungen an die umliegenden Metropolen (zwei Autobahnen mit vier Anschlüssen), ein gutes Angebot an Schulen und Kindergärten, ein hochkarätiges Kultur- und Sportangebot, gleichzeitig aber auch den Charme einer naturnahen Lage mit seinen Naherholungsgebieten und Parks genießen. Auf dieses Thema wird sicherlich auch Bürgermeisterin Sabine Anemüller eingehen, die am Samstag, 13. Mai, gegen 11.45 Uhr mit einer Begrüßungsansprache die Immobilienbörse in der Festhalle offiziell eröffnen wird.

Eine weitere Besonderheit der Immobilienbörse in Viersen ist der freie Eintritt; vielleicht auch ein Garant für hohe Besucherzahlen. Im vergangenen Jahr kamen rund 2 500 Interessenten nach Viersen. Das war Besucherrekord.

In der Festhalle am Hermann-Hülser-Platz und auf dem Festhallenvorplatz wird an dem Börsenwochenende das Thema Wohnen beziehungsweise der Wohnstandort Viersen auf vielfältigste Weise durch Aussteller präsentiert. Interessierte erhalten hier einen umfangreichen Überblick über aktuelle Immobilienangebote, Finanzierungsmöglichkeiten sowie handwerkliche Themen.

In den letzten Jahren ist auch die Bestandsimmobilie mit den jeweiligen Sanierungs- und Modernisierungspotenzialen immer stärker in den Fokus gerückt. In Zeiten steigender Energiekosten und Ressourcenverknappung haben zudem die erneuerbaren Energien Einzug in das Ausstellerspektrum der Immobilienbörse gehalten.

Begleitet wird die Ausstellung von Vorträgen, Rundgängen und Rundfahrten. So gibt es an beiden Tagen jeweils um 12.30 Uhr im Ernst-Klusen-Saal Informationen rund um „Die Wärmepumpe: Luftnummer oder günstige Umweltwärme?“. Unter dem Titel „Neues Leben in alten Gemäuern“ führt ein Rundgang am Samstag um 13 Uhr durch die Viersener Südstadt.

(Report Anzeigenblatt)