| 16.40 Uhr

Vier Service-Clubs unterstützen Lebenshilfe

Vier Service-Clubs unterstützen Lebenshilfe
Marina Hammes (Zonta Club), Angelika Berg (Lebenshilfe), Bernd Remmler (Rotary Club), Michael Behrendt (Geschäftsführer Lebenshilfe), Markus Drabben (Lions Club), Irmgard Kerkhoff (Innerweel) und Frank Kersbaum (Rotary Club). FOTO: Horst Siemes
Viersen. Die Lebenshilfe Kreis Viersen erhält eine großzügige Spende der vier Viersener Serviceclubs Lions, Zonta, Inner Wheel und Rotary. Von Claudia Ohmer

Die vier Serviceclubs der Stadt - Lions, Zonta, Inner Wheel und Rotary - haben 2 000 Euro ehrenamtlich beim gemeinnützigen Teil des Martinsmarktes in Viersen, dem „Viersener Club-Zimmer“, erwirtschaftet. Dort hatten die Mitglieder der Clubs Getränke und Speisen verkauft sowie eine Tombola durchgeführt.

Die Spende von 2 000 Euro wird für ein Lebenshilfe-Projekt genutzt. Die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Kreis Viersen mit dem Angebot der Schulintegration freuen sich für ihre betreuten Kinder und Jugendlichen ein inklusives Angebot zu schaffen. Schüler mit Autismus oder AD(H)S, die eine kontinuierliche eigene Betreuung zur Bewältigung der Aufgaben in der Schule benötigen, sind oft in ihrem Freizeitbereich völlig isoliert.

„Diese Kinder haben Probleme im sozial-emotionalen Bereich, finden häufig keine sozialen Kontakte in der Schule oder in Vereinen“, erklärt Angelika Berg von der Lebenshilfe. ,,Dank der großzügigen Spende wird es uns möglich sein, regelmäßige Freizeitangebote für unsere Kinder und Jugendlichen, die wir in der Schule begleiten, zu installieren.“

(StadtSpiegel)