| 09.32 Uhr

Verkehrswacht Viersen wird unterstützt

Verkehrswacht Viersen wird unterstützt
v. l. Hans Jansen und Margret Meier (Verkehrswacht Viersen e. V.), Ulla Franken, Thomas Neef, Doris Glittenberg (KKV Viersen) FOTO: KKV
Viersen. Für die Verkehrswacht Viersen mit ihrem Projekt „Velofit“ sammeln die Mitglieder des KKV Viersen, Katholiken und Verwaltung, bei ihren Veranstaltungen, auf dass das Spendensparschwein in einem Jahr einen ansehnlichen Betrag beinhaltet. Von Claudia Ohmer

Bereits im 15. Jahr ist der KKV mit seinem sozialen Projekt aktiv. Das Bewegungsprogramm der Verkehrswacht für die Grundschulklassen stellte Geschäftsführer Hans Jansen im Haus Maria Hilf vor.

Seit nunmehr 68 Jahren arbeitet die Verkehrswacht Viersen e.V. als Verkehrssicherheitsorganisation an dem Ziel „Kein Toter im Straßenverkehr“. „Wir fangen schon auf der Entbindungsstation mit unserer Arbeit an“, so Hans Jansen, Geschäftsführer der Verkehrswacht, der dem KKV Viersen, Katholiken und Verwaltung, die so wichtige Arbeit vorstellte. Fünf Schalen für Babys stellte der Verein dem Allgemeinen Krankenhaus Viersen zur Verfügung, damit diese nach der Geburt sicher nach Hause gelangen. „Wir haben Moderatoren, die Elternabende in Kindergärten durchführen. Hierbei zeigen wir den Eltern mit einem Kindergurtschlitten was bei einem Unfall passieren kann oder in einem dunklen Raum, wie wichtig reflektierende Kleidung ist. Doch auch in den Schulen sind wir aktiv, beispielsweise bei der Radfahrausbildung und auch im Seniorenbereich wird unsere Arbeit immer wichtiger.“ Jede dieser Zielgruppen sei durch bestimmte Gefährdungspotenziale charakterisiert, die mit Hilfe von Zielgruppenprogrammen abgebaut werden sollen.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige