| 09.03 Uhr

Vandalismus: Stadt erstattet Anzeige

Vandalismus: Stadt erstattet Anzeige
Nach den mutwilligen Zerstörungen außer Betrieb genommen: Das historische „Zeitfenster“ am Kesselsturm. FOTO: Stadt Viersen
Viersen. Am vergangenen Wochenende sind in Dülken Einrichtungen beschmiert, beschädigt und zerstört worden. Die Stadt Viersen hat eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung der Taten führen. Von der Redaktion

Die Schutzscheibe über dem historischen Brunnen in der Straße „Am Kessels turm“ ist eingeworfen worden. Vermutlich wurde die Scheibe mit einem Betonfuß des Bauzauns entlang der Verbindung Melcherstiege/ Lange Straße zerstört. Die Stelle ist zurzeit durch eine Absperrung gesichert.

Die Planen an dem Zaun wurden massiv mit Schriftzügen und Zeichnungen beschmiert. Außerdem wurden die Werbeträger an zwei Stellen zerschnitten. Weitere Beschmierungen werden aus anderen Teilen der Dülkener Altstadt gemeldet. Die Weihnachtsbeleuchtung wurde ebenfalls beschädigt. Hier haben Unbekannte die Lampen im Bereich ab der Venloer Straße in Richtung Eligiusplatz abgeknickt und teilweise zerstört.

Die Stadt Viersen hat bei der Kriminalpolizei Anzeige erstattet. Aufgrund der Vielzahl und des Umfangs der Schäden scheint es wahrscheinlich, dass hier eine Gruppe am Werk war. Es müssen also mehrere Personen von den Geschehnissen wissen. Die Stadt bittet eventuelle Zeugen, sich bei der Polizei zu melden.

Insbesondere im Bereich „Am Kesselsturm“ hat es in der jüngeren Vergangenheit mehrfach Zerstörungen gegeben. Unter anderem wurde das historische „Zeitfenster“ mit einem aufwendigen Hologramm zu stark beschädigt, dass es zunächst außer Betrieb genommen werden musste.

(Report Anzeigenblatt)