| 16.52 Uhr

Vandalismus rund um den Kesselsturm

Dülken. Die gerade erst eingeweihte Gehwegverbindung „Am Kesselsturm“ in Dülken zwischen dem Westwall und der Fußgängerzone Lange Straße ist bereits Opfer der Zerstörungswut einzelner Menschen geworden. Zwei hölzerne Sitzbänke wurden an mehreren Stellen offenbar mutwillig angesengt. Mehrfach und an verschiedenen Tagen wurde versucht, eine Plane in Brand zu setzen, mit der eine Fassade entlang des Weges verkleidet ist. Da die Plane schwer entflammbar ist, blieb es zum Glück bei Löchern in der Größe von Tennisbällen. Die Stadt Viersen hat Strafanzeige bei der Polizei gestellt. Anwohner und Passanten, die in der Zeit seit Freitag, 4. Dezember, Beobachtungen gemacht haben, die mit den Taten in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich bei Stephan Aldenkirchs im Fachbereich Stadtentwicklung der Stadt Viersen unter 02162/ 101281 zu melden. Von der Redaktion
(StadtSpiegel)