| 11.13 Uhr

VAB: Neubauoffensive geht weiter

VAB: Neubauoffensive geht weiter
Beim Spatenstich für das Projekt Stadtpark Robend (v.l.): Albert Becker, Vorstandsvorsitzender der VAB, Aufsichtsratsvorsitzender Stephan Sillekens, Heinz Plöckes, Hans-Willi Pertenbreiter, Bürgermeisterin Sabine Anemüller, Martina Maaßen, Wolfgang Brochsitter, Thomas Klapdor, Vorstand der VAB, und Vize-Bürgermeister Hans-Willi Bouren. FOTO: Jungblut
Viersen (wj). Die Viersener Aktienbaugesellschaft (VAB) hat es sich zur Aufgabe gemacht, in einer Neubauoffensive mehr bezahlbaren Wohnraum in Viersen zu schaffen. In diesem Vorhaben sind bereits 238 Wohneinheiten fertiggestellt oder befinden sich im Bau. Von Werner Jungblut

Nun nimmt die VAB in einem weiteren Projekt im Stadtpark Robend die nächste Stufe in Angriff. Hier entstehen an der Südseite des Stadtparks eine Baugruppe aus sieben dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern. Darin werden 63 Wohneinheiten entstehen. Dabei ist das Angebotsspektrum breit gefächert. Von der kompakten Single-Wohnung über die Drei-Zimmer-Wohnung bis zur günstigen Familienwohnung ist alles dabei. Die hier entstehenden Gebäude gruppieren sich um eine gemeinsame Grünfläche. Großzügig verglaste Wohnzimmer mit überdeckten Süd- und Westbalkonen dominieren das Bild. Die Ausstattung ist nach modernsten Versorgungsrichtlinien und barrierefrei ausgestattet. Der nahegelegene Stadtpark und ein Kindergarten runden das Ambiente ab.

Mit ihrer Neubauoffensive möchte die VAB die Entwicklung der Wohnstadt Viersen aktiv fördern. Insgesamt entstehen mehr als 400 Wohneinheiten. In den jetzt begonnenen Abschnitt investiert die VAB neun Millionen Euro. Mit der Fertigstellung wird Anfang 2020 gerechnet, sodass im Frühjahr 2020 die ersten Mieter einziehen können.

(Report Anzeigenblatt)