| 11.01 Uhr

Taxifahrer mit Pfefferspray verletzt

Viersen. Am Montagabend, um 23.40 Uhr, nahm ein Taxifahrer am Bahnhof Viersen zwei männliche Fahrgäste auf, die zum Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Kanalstraße wollten. Am Ziel angekommen, verlangte der Taxifahrer die Bezahlung des Fahrpreises in Höhe von fünf Euro. Einer der beiden Fahrgäste gab ihm daraufhin einen kroatischen Geldschein. Als der Taxifahrer diesen ablehnte und die Zahlung in Euro verlangte, zog der andere Fahrgast, der auf dem Rücksitz saß, etwas aus der Geldbörse. Allerdings händigte er dem Taxifahrer, der sich daraufhin nach hinten umdrehte, kein Geld aus, sondern sprühte ihm Pfefferspray ins Gesicht. Die beiden Fahrgäste sprangen nach dieser Attacke aus dem Auto und verschwanden. Hinweise bitte an Telefon 02162/ 3770. Von der Redaktion
(Report Anzeigenblatt)