| 15.43 Uhr

Taxi-Ticket für Jugendliche?

Die Junge Union setzt sich für die Einführung eines „Wochenend-Taxi-Tickets“ für junge Erwachsene ein. Von der Redaktion

Kreis Viersen (due).

Viele Jugendliche, vor allem in den ländlicheren Gebieten im Kreis Viersen, kennen das Problem: „Vor der Haustüre“ gibt es wenige Ausgehmöglichkeiten, und die Erreichbarkeit der größeren Städte im Kreis und der Region ist über den öffentlichen Personennahverkehr nicht zufriedenstellend. Da bleibt nur: Mit dem Auto zur Party fahren - wenn man denn eins hat.

„Eine nicht zu unterschätzende Herausforderung der jungen Generation im Kreis Viersen ist: Wie komme ich nachts sicher nach Hause?“, fasst Christian Pakusch zusammen. „Eine nächtliche Verbindung mit dem öffentlichen Nahverkehr besteht meist nicht, nur wenige haben ein eigenes Auto und Taxifahrten sind zu teuer. Also haben wir uns überlegt: Wie können wir die Attraktivität zum Ausgehen in der Heimat steigern?“, so der Vorsitzender der Jungen Union im Kreis Viersen, die sich folgendes Konzept ausgedacht hat: Junge Erwachsene im Alter von 16 bis 26 Jahren mit Wohnsitz im Kreis Viersen sollen über das Internet ein „Taxi–Ticket“ generieren, das über den Kreis Viersen pro Taxifahrt und pro Abend von 22 bis 6 Uhr mit fünf Euro für die Fahrt nach Hause bezuschusst wird.

Dabei gilt das Additionsprinzip: ein Ticket – fünf Euro Rabatt, zwei Tickets – zehn Euro Rabatt, usw.. Wer in einer kleinen Gruppe unterwegs ist, könnte Dank dieses Prinzips also möglicherweise sogar umsonst nach Hause kommen - je nachdem, wie weit die Taxifahrt ist. Gültig soll dieses Ticket in Nächten von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag, vor Feiertagen und an Karneval sein.

(StadtSpiegel)