| 16.42 Uhr

Stoffe, aus dem die Träume sind

Viersen. Kommenden Samstag, 12. September, findet von 10 bis 17 Uhr wieder der große deutsch-niederländische Stoffmarkt in der Viersener Fußgängerzone statt. Von Daniel Uebber

Wer gerne mit Nadel und Faden umgeht, findet an bis zu 100 Ständen eine kaum überschaubare Vielfalt von Stoffen und Zubehör.

Egal, ob man Kinderkleidung oder ein exklusives Kostüm nähen, Polstermöbeln einen neuen Look verpassen oder die Fensterdekoration auf einen modischen Stand bringen möchte – der Stoffmarkt bietet die passende Gelegenheit dazu. Aufgewickelt auf rund 10.000 Ballen warten in der Fußgängerzone etliche Kilometer Stoff darauf, von geschickten Hobbyschneidern, Dekorateuren oder anderen Nähbegeisterten in Kleidung oder textilen Raumschmuck umgestaltet zu werden.

Kleider-, Kinder-, Gardinen-, Möbel- oder Dekostoffe gibt es zu bestaunen und zu kaufen. Auch Patchwork-Stoffe, Samt, Seide oder Leinen sind vertreten. Kurzwaren, Schnittmuster, Angebote für Nähkurse und ähnliches runden das Angebot ab. Manche Händler haben allein mehr als zehn Kilometer Stoff im Gepäck. Ein Kurzwarenhändler bietet neben Tausenden von Knöpfen, hunderten Garnrollen und zig Kilometern Borten und Bordüren auch noch die Auswahl unter mehr als 25.000 Reißverschlüssen. Gut zwei Drittel der Anbieter reisen aus dem Nachbarland Niederlande an, wo Stoffmärkte schon eine lange Tradition haben. Die Stoffmärkte haben schon durch ihr äußeres Erscheinungsbild ein Flair, das die Besucher schnell in ihren Bann zieht.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige