| 09.11 Uhr

Rocken für löwenstark Kids

Rocken für löwenstark Kids
Viersen. Ein Hut-Konzert für echte Löwen – das gibt es am nächsten Freitag, 27. Januar, im Freigeist Viersen. Die Bands „Smot“ und „Construction Set“ spielen für den Verein „Löwenherz Viersen“ – und damit für krebskranke Kinder und ihre Familien. Von Gina Dollen

„Wir alle haben Familie und freuen uns über die Gesundheit unserer Kids. Umso mehr muss man alle loben und unterstützen, die sich jeden Tag für das Wohl anderer einsetzen“ – so begründen die beiden Bands „Construction Set“ und „Smot“ ihren Einsatz für den Löwenkinder-Verein. Nächsten Freitag werden sie ein Hut-Konzert im „Varieté Freigeist“ in Viersen spielen und den Erlös an die Löwenkinder spenden.

„Smot – it out loud“ ist eine vierköpfige Band mit ganz eigenem Stil. Mit punkig-melodischem Gesang und tiefen Beats entwickelten sie über die Jahre hinweg ihren „Salon-Punk“. Hier wird jeder fündig, der auf starke, mitreißende Songs steht. Balladen sind bei „Smot“ eher Mangelware.

„Construction Set“ ist eine alternative Rockband in ganz klassischer Bestzung. Auch sie haben ihren eigenen Sound, der mal melancholisch, mal etwas „80er-gestreift“ daher kommt und durch sphärisch schräge Momente sehr speziell wird.

Einen Eintritt wird es am Freitag nicht geben. Dafür geht der Hut rum. Jeder wirft so viel oder so wenig rein, wie er möchte. Der Erlös am Ende des Abends geht zu 100 Prozent an die Löwenkinder.

Seit mittlerweile über 30 Jahren hilft der Verein Familien dabei, mit dem Schicksal ihrer Kinder umzugehen, sich mit anderen auszutauschen und immer neue Hoffnung zu schöpfen. Aber nicht nur das. Der Verein unterstützt auch ausgesuchte Krebsforschungsprojekte, regionale Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, das Kinderpalliativnetzwerk Niederrhein und übergeordnete Dachverbände wie die Deutsche Leukämie-Forschungshilfe und die Knochenmarkspenderdatei. So helfen sie nicht nur moralisch, sondern fördern auch wichtige Projekte, die eine positive Beeinflussung oder Heilung des Krebsleidens bewirken können.

(Report Anzeigenblatt)