| 15.31 Uhr

Neuer Stipendiat eingezogen

Neuer Stipendiat eingezogen
Zum Einzug wurde Ferdinand Uptmoor (2 v.l.) von Jutta Pitzen, Leiterin Städtische Galerie im Park, Ralf Poll, Geschäftsführer der NEW Viersen, und Bärbel Wickerath, NEW, begrüßt. FOTO: NEW
Viersen. Ferdinand Uptmoor ist der neue „Kunstgenerator“-Stipendiat. Der Künstler lebt und arbeitet als zehnter Stipendiat seit Anfang Februar für ein Jahr in der Alten Lateinschule. Von Claudia Ohmer

Das „Kunstgenerator“-Stipendium wird von der NEW Viersen GmbH und der Stadt Viersen ausgelobt. Der Künstler wurde 1984 im niedersächsischen Bersenbrück geboren und lebt derzeit in Düsseldorf. Ferdinand Uptmoor absolvierte sein Studium von 2007 bis 2015 an der Kunstakademie Münster im Studiengang Freie Kunst. In den Jahren 2010 und 2011 studierte er als Erasmusstipendiat an der Akademie der Bildenden Künste Wien in der Klasse von Professor Daniel Richter.

Weitere Stipendien führten ihn nach Paris und Shanghai. In seinen Arbeiten beschäftigt sich der Künstler mit Malerei. Der Reiz seiner Arbeiten liegt in der Balance zwischen Präzision und lockerer Malweise. Sie ist weder naiv noch fotorealistisch. In seinen Bildern konstruiert er den Alltag neu und zeigt die Wirklichkeit aus seiner Sichtweise. Die Jury zeigte sich überzeugt davon, dass Uptmoor das Potential bietet, der Malerei neue Aspekte abzugewinnen.

Die Jury für die Auswahl des diesjährigen „Kunstgenerators“:

- Professor Gereon Krebber, Professor für Bildhauerei im Orientierungsbereich der Kunstakademie Düsseldorf

- Professor Dirk Löbbert, Kunstakademie Münster

- Dr. Anette Kruszynski, Kuratorin der Kunstsammlung NRW K20/21

- Bärbel Wickerath, NEW

- Jutta Pitzen, Städtische Galerie im Park Viersen

Mehr Informationen unter www.new.de oder www.kunstgenerator.de.

(StadtSpiegel)