| 15.08 Uhr

Neue Flockungsfiltration

Dülken. In diesen Tagen beginnt der Bau einer neuen Flockungsfiltration auf der Kläranlage Dülken. Ende Juni wurde vor der Kläranlage an der Dülkener Nette der Retentionsbodenfilter zur Reinigung des aus dem Kanal abgeschlagenen Mischwassers (Abwasser und Regenwasser gemischt), insbesondere zur Entfernung von Phosphor, aber auch von Feststoffen, in Betrieb genommen. Nun soll auf der Kläranlage eine so genannte Flockungsfiltration als weitergehende Reinigungsstufe gebaut werden, um auch hier den Phosrückhalt zu optimieren. Damit wird die Phosphorbelastung für die Nette und die empfindlichen Netteseen weiter gesenkt. Das Projekt Flockungsfiltration sieht neben dem Neubau einer Maschinenhalle, in der die Filter, die Rückspülanlage sowie die Elektro- und Meßtechnik untergebracht sind, den Neubau eines Zulaufschneckenhebewerks, den Neubau der Fällmitteldosier- und -lagerstation und den Neubau eines Ablaufmengenmessschachtes vor. Von Claudia Ohmer

Der Filterbau startet Ende August. Die gesamte Bauzeit inkl. Maschinen- und Elektrotechnik beträgt voraussichtlich zwei Jahre.

Die Gesamtkosten liegen bei rund neun Millionen Euro. Während der Bauzeit ist insbesondere in den ersten Monaten mit erhöhtem LKW-Aufkommen für An- und Abfahrten zu rechnen. Der Niersverband bittet hierfür um Verständnis.

(StadtSpiegel)