| 13.34 Uhr

Proiekt "Gesundes Pausenbrot"
Leckere Frühstückszwerge

Proiekt "Gesundes Pausenbrot": Leckere Frühstückszwerge
Der neunjährige Kiril hat einen leckeren Frühstücksturm gebaut. FOTO: Groschopp
Dülken. Fröhliche Kindergesichter, zuckersüße Schokoladenmünder und Oberlippenbärte aus Marmelade. Ein Anblick, bei dem vielen von uns das Herz aufgeht. Doch diese Art der Ernährung hat einen Haken. Sie ist lecker, sie macht Spaß, aber sie ist nicht gesund.

Diesem Thema widmet sich die bundesweite Aktion "Gesundes Pausenbrot". Der Fokus liegt hierbei auf der Vermittlung von Grundlagen gesunder Ernährung und soll dem Trend entgegenwirken, dass viele Kinder und Jugendliche in Deutschland nicht die empfohlene Obst- und Gemüsemenge konsumieren. Eine Entwicklung, die auch Emila Vejzovic nicht entgangen ist. 
Von Ralf Groschopp

"Viele Kinder hatten oft zu viele Süßigkeiten für die Pause mit", berichtet die Lehrerin der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Dammstraße in Dülken. Für sie und ihre Kollegen war von Anfang an klar, dass sich eine Teilnahme am Projekt "Gesunden Pausenbrot" lohne. Die Schule bewarb sich erfolgreich im Internet und profitiert nun vom Sponsoring durch den Initiator. Neben Aktions-Shirts erhielten die Kinder der Klasse 4b auch einen Geldbetrag, um den Einkauf der gesunden Lebensmittel finanzieren zu können. Und so haben die Kinder, Emila Vejzovic und die engagierte Mutter Sabrina Rusche an diesem Morgen ein kunterbuntes Frühstücksbuffet gezaubert.

Es wurde gewaschen, geputzt, geschnitten und garniert. Das selbstständige Zubereiten soll die positiven Erfahrungen mit den Lebensmitteln verstärken. Das Ergebnis ist eine vielfältige Auswahl an gesunden Leckereien. Auf dem Buffet finden sich Teller mit Tomaten, Gurken, Putenbrust, Käse, Radieschen und vielem mehr. Das Brot hat eine regionale Landbäckerei kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Und die Kinder sind begeistert. Joel (9) beißt herzhaft in einen riesigen Bagel mit Käse, Salat, Gurken und Tomaten und stellt sofort fest: "Mama, das schmeckt super lecker. Das können wir zu Hause auch öfter machen." Seine Klassenkameradin Lea (9) verputzt munter ein schmackhaftes Körnerbrot mit Putenbrust, Salat und Möhren. "Mmmh", hört man das Mädchen leise murmeln.

Auf der anderen Seite der Klasse arbeitet der zehnjährige Niklas gerade an einer besonderen Kreation. Aus Brot, Fleischwurst, Gurken und anderen Zutaten bastelt er gerade einen Frühstückszwerg und ist sichtlich stolz auf sein Werk. Dem will Kiril (9) in nichts nachstehen. Er versucht sich an einem zweistöckigen Brotturm mit Gemüseallerlei.

Am Ende der Pause sind alle Kinder glücklich und satt – und das ausschließlich mit gesunden Lebensmitteln.