| 13.03 Uhr

Laufend helfen

Viersen (dka). Für eine Sozialstation in Athen war Franz Lohbusch bereits zweimal beim Marathon in der griechischen Hauptstadt an den Start gegangen. Im Vorfeld hatte er „Sponsoren“ gesucht, die, wenn Lohbusch die Strecke schafft, für diesen guten Zweck spenden. Auch in diesem Jahr möchte er wieder nach Athen reisen und dort im November abermals am Marathon teilnehmen. Von Dirk Kamps

Vorher allerdings hat er sich eine weitere Aktion vorgenommen. Franz Lohbusch wird am 26. April am Metro-Marathon in Düsseldorf teilnehmen. Welches Projekt er dieses Mal unterstützt, erklärt der Viersener wie folgt: „Ein Brandenburger hat sein Geld, seine Zeit und noch viel mehr Initiative in ein Boot hineingesteckt, welches im April auf eine große Reise gehen wird.

Ziel ist das Mittelmeer, genauer Malta. Von dort wird der Trailer immer wieder in See stechen, um in Not geratene Flüchtlinge zu retten.“ Lohbusch weiter: „Erst wenn ein Schiff mit mehreren hundert Menschen an Bord kentert und viele der Flüchtlinge ertrinken, wird hier im westlichen Europa dieser Hilferuf der Überlebenden gehört.“

Mit seiner Teilnahme am Marathon möchte Lohbusch Spenden für das Projekt sammeln und gleichzeitig darauf aufmerksam machen.

Jeder, der helfen möchte oder Interesse an weiteren Informationen hat, kann sich bei Franz Lohbusch melden. Kontakt via Mail an franzlohbusch@live.de oder telefonisch unter 0152/ 34 56 55 06.

Franz Lohbusch plant, sich auch in Zukunft weiter für den guten Zweck einzusetzen. Er erklärt: „Damit ich auch in Zukunft diese Aktionen weiter durchführen kann, hat sich ein Kreis von Menschen gebildet, welcher einen Verein gründen will.“ Dieser soll, so erklärt es Lohbusch, „Run for the Evolution“ heißen.

(Report Anzeigenblatt)