| 14.20 Uhr

Kunst unter freiem Himmel

Viersen. Ein Kunstspaziergang unter freiem Himmel, den ermöglicht heute die „viersen°openart 2016“. 40 Künstler warten von 10 bis 17 Uhr im Lyzeumsgarten auf hoffentlich zahlreiche Besucher. Von Sandra Geller

Hauptprotagonisten des heutigen Tages sind natürlich die ausstellenden Künstler, die sich im Vorfeld um eine Teilnahme an „viersen°openart“ beworben hatten. Voraussetzung: Ihr künstlerisches Schaffen muss weit über das reine „Hobby“ hinausgehen. „viersen°openart steht für Qualität“, betont Sabine Schumacher, Intendantin des Kunstfestivals. Das erklärte Ziel: Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie und Bildhauerei einem breiten Publikum zugänglich machen.

Eine besondere Aktion am heutigen Sonntag ist „Das Geld der Zukunft“, eine Kooperation von „viersen°openart“ und der Volksbank Viersen, Hauptsponsor der Veranstaltung. Unter Anleitung von Emil Schult haben Schüler der Anne-Frank-Gesamtschule und des Erasmus-von-Rotterdam-Gymnasiums Geldscheine nach ihren eigenen Vorstellungen entworfen. „Eine sehr inspirierende Zusammenarbeit“, lobt Emil Schult, „dabei sind ganz erstaunliche Ergebnisse herausgekommen, die zeigen, dass sich die jungen Leute kritisch mit Gegenwart und Zukunft auseinandersetzen.“ Die „Kunst-Geldscheine“ können im Lyzeumsgarten käuflich erworben werden; der Erlös geht an die Fördervereine der beiden Schulen.

Vielen Viersenern bekannt sein dürften die drei Dortmunder Graffiti-Künstler Parlé, Artic und Yart, die beim Jazzfestival 2015 auf meterhohen Platten Meret Becker und Nigel Kennedy porträtierten und bei der Einweihung des Inneren Erschließungsrings an der Gestaltung des Tunnels beteiligt waren. Sie werden heute ganztägig gemeinsam an einem Werk arbeiten. Schirmherr der diesjährigen Veranstaltung ist der Bürgermeister a.D. Günter Thönnessen, der 2010 die Bildhauerei als Ausgleich für sich entdeckt hat. Er wird nicht nur eigene Werke ausstellen, sondern interessierten Besuchern auch die Möglichkeit bieten, sich mit Hammer und Meißel auszuprobieren.

„viersen°openart“ steht aber auch für ein interessantes Rahmenprogramm - mit einem künstlerischen Buchangebot, interessanten Gesprächen („Art-Talk“) und Live-Musik. Den Vormittag gestalten junge Talente aus „Tommy’s Workshop“, am Nachmittag spielt die Nachwuchspianistin Ling Ling aus Köln. Gegen 14.30 Uhr unterhält die Tommy’s All Star Band das Publikum mit Rhythm & Blues, Swing und kleinen Ausflügen in die Rock- und Popgeschichte.

Unterstützt wird das Kunstfestival von „La Cava“ mit Wein, Sekt und mediterranen Spezialitäten. Außerdem bietet das Café des Paulusstift am Vormittag ein preiswertes Frühstück an.

(Report Anzeigenblatt)