| 12.03 Uhr

Kunst open air: °openart

Kunst open air: °openart
Dieses Team rund um Schirmherr Stefan Kaiser (6.v.l.) macht „viersen °openart“ zu einem außergewöhnlichen Kunstereignis in Viersen.
Viersen (red). Nur noch fünf Tage, dann werden am Sonntag, 20. August, von 10 bis 17 Uhr wieder 40 Künstlerinnen und Künstler im Lyzeumsgarten, der kleinen Idylle hinter der Viersener Festhalle, ihre Exponate pavillongeschützt ausstellen: „viersen °openart“. Von der Redaktion

Seitdem das Kunstfestival unter freiem Himmel - „viersen °openart““ vor vier Jahren aus der Taufe gehoben wurde, hat es sich einen Namen gemacht und ist zu einer ersten Adresse für Kunstinteressierte in der Region geworden. Am Sonntag werden sich von 10 bis 17 Uhr wieder zahlreiche Künstler im Lyzeumsgarten an der Dr.Carl-Schaub-Allee zusammen mit hoffentlich zahlreichen kunstinteressierten Besuchern tummeln. Qualität statt Quantität ist das Motto, wenn Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie und Bildhauerei präsentiert werden. Der Initiative ist es gelungen, mit den Schirmherren der vergangenen Jahre und dem Schirmherrn 2017, dem bekannten Viersener Künstler Stefan Kaiser, die künstlerische Qualität noch einmal deutlich zu erhöhen.

Das Kunstfestival wird von einem musikalischen Rahmenprogramm begleitet. Unter der Leitung von Rudi Linges (Piano) gestalten junge Leute der Musikschule Tommy’s Workshop den Vormittag. Für einen Gastauftritt auf der Openair-Bühne konnte außerdem der puertoricanische Gitarrist Arturo Castro gewonnen werden. Am Nachmittag spielt die „Tommy’s Allstar Band“. Als Walking Act ist Saxophonist Uwe Krumbiegel unterwegs. Für das leibliche Wohl ist ab 10 Uhr gesorgt.

(StadtSpiegel)