| 12.02 Uhr

Kunst für den guten Zweck

Kunst für den guten Zweck
Angelika Tomberg (Künstlerin) und Jörg Mathew (Geschäftsführer „Haus Franz“). FOTO: privat
Dülken. Die Künstlerin Angelika Tomberg hat Kunstkarten entworfen, deren Erlös dem Bodelschwingh-Hospiz „Haus Franz“ zu Gute kommen sollen. Von der Redaktion

Das Bodelschwingh-Hospiz „Haus Franz“ in Dülken will unheilbar kranken Menschen, ohne Rücksicht auf Alter, Nationalität und Konfession eine Heimat sein, in der sie ihren letzten Lebensabschnitt weitgehend selbstbestimmt verbringen können. Ein beträchtlicher Teil der geleisteten Aufwendungen des Hospizes muss durch Spenden und Sponsoren finanziert werden. Daher bemüht sich das Leitungsteam des Hospizes immer, neue Wege zu finden, um Spendengelder zu sammeln.

In diesem Jahr wurde die Idee entwickelt, Kunstkarten zu entwerfen, die als Gruß-oder Glückwunschkarten verwendet werden können. Die Künstlerin Angelika Tomberg, die auch eine Ausbildung als Kunst-und Gestaltungstherapeutin hat, stellte einen Teil ihrer Werke unentgeltlich als Motive für die Kunstkarten zur Verfügung. Die Bilder von Angelika Tomberg haben die Funktion eines Spiegels, in dem die Betrachtenden ihre Gedanken zum Mensch-Sein und ihren Beziehungen wiederfinden. Ein Originalgemälde wurde von der Künstlerin gestiftet und kann im Eingangsbereich des Hospizes betrachtet werden.

Die Kunstkarten können zum Preis von 2,50 Euro im Dülken Büro, Charismata Lädchen, Dülkener Büchereck, Dülkener Kosmetikstudio, sowie im Hospiz „Haus Franz“ und im Haus Bodelschwingh erstanden werden.

(Report Anzeigenblatt)