| 12.13 Uhr

Kultur-Mix wird zum Bestseller

Kultur-Mix wird zum Bestseller
„American Night of Swing“ - geboten im Rahmen der Reihe „Kultur-Mix“. FOTO: G.U. Hauth
Viersen (red). Die Reihe „Kultur Mix“ entwickelt sich, so die Städtische Kulturabteilung, zum Bestseller der Spielzeit 2015/ 2016. In den Preiskategorien 1 bis 3 sei das Angebot bereits äußerst knapp. Von der Redaktion

„Unterhaltung von höchster Qualität“ - das machen, so die Kulturabteilung, die insgesamt sieben Veranstaltungen des „Kultur Mix“ aus. Geboten werde ein „abwechslungsreicher Querschnitt durch verschiedene Formen des Musiktheaters und internationaler Tanz- und Zirkuskultur“.

Zum Auftakt der Reihe am 20. Oktober gastiert erstmalig die Operettenbühne Wien mit ihrem charismatischen Leiter Professor Heinz Hellberg in der Viersener Festhalle. Gezeigt wird Karl Millöckers großes Meisterwerk „Der Bettelstudent“, das zu einer der beliebtesten und erfolgreichsten deutschsprachigen Operetten überhaupt gehört.

In den Folgemonaten November und Dezember stehen zwei große Konzerte unterschiedlichster Couleur auf dem Programm. Star des Abends am 15. November ist die österreichische Sopranistin Eva Lind, die mit ihrer kristallklaren Stimme und ihrer sympathischen Ausstrahlung zu den bekanntesten und beliebtesten Sängerinnen unserer Zeit gehört. Begleitet wird die Sängerin durch die German Tenors Luis del Rio und Johannes Groß, der es liebt, in der Festhalle aufzutreten und dessen Freundschaft mit Eva Lind ihren Besuch in Viersen möglich macht.

Voller Stolz präsentiert die Kulturabteilung am 8. Dezember ein weiteres Highlight, denn es ist endlich gelungen, eines der begehrten Weihnachtskonzerte mit den Höhnern nach Viersen zu holen. In der „Höhner-Weihnacht“ versetzt die bekannte Kölner Band das Viersener Publikum mit einer Mischung aus kölschen, nationalen und internationalen Weihnachtsmelodien in festliche Stimmung.

„Kiss me Kate“ heißt es zu Beginn des neuen Jahres, am 12. Januar 2016. Mit einem 18-köpfigen Darstellerteam und 16 Livemusikern wird Cole Porters Erfolgsmusical nach Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“ in großer Besetzung auf die Festhallenbühne gebracht.

Der afrikanische Cirque Susuma, der am 8. April 2016 in Viersens guter Stube Station macht, bietet einen „Rausch an Farben“. Der Zirkus ist ein Feuerwerk der Kultur und Lebensfreude Afrikas: Artisten, Tänzer, Musiker, Clowns und Geschichtenerzähler zeigen ein farbenträchtiges Spektakel voller Magie, Rhythmus und Leidenschaft, das die ganze Familie begeistern wird.

Die Sparte „Tanz“ wird in der vorgestellten Spielzeit durch das weltbekannte Malandain Ballet aus Biarritz vertreten sein. In Viersen wird die französische Compagnie am 19. Mai 2016 mit einem dreiteiligen Ballettabend zu Gast sein.

Am 11. Juni, dem letzten Abend der Reihe, darf das Festhallenpublikum selbst auf die Tanzfläche, denn Andrej Hermlin mit seinem fabelhaften Swing Dance Orchestra spielt nach einem einstündigen Konzert zum Tanz auf.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige