| 14.22 Uhr

Kinderleichter Umweltschutz

Kinderleichter Umweltschutz
Die Dülkener Grundschüler führten viele Experimente zum Thema Umweltschutz durch. FOTO: GGS Dülken
Dülken (red/co). Ein gemeinsames Projekt der Hochschule Niederrhein mit der Gemeinschaftsgrundschule Dülken soll zeigen, wie wichtig Nachhaltigkeit und die Achtung der Umwelt ist. Von Claudia Ohmer

„Kinderleichter Umweltschutz“ – mit diesem Projekt waren in der vergangenen Woche elf Studierende der Hochschule Niederrhein (Fachbereich Chemie und Biotechnologie) in der Gemeinschaftsgrundschule Dülken zu Gast. Im Rahmen ihres Kurses Führungslehre gestalten die Studierenden ein soziales Projekt, um ein wichtiges Thema der Branche, das Projektmanagement, in selbstständiger Arbeit zu erlernen und durchzuführen.

Die Kinder der vierten Schuljahre führten in kleinen Gruppen Experimente und Mitmachmöglichkeiten zum Thema Umwelt und Wasser, Recycling und Energie durch. Bei den Stationen zum Thema Recycling wurde Papier, Glas und Plastik recycelt. Es entstanden Altpapier, Windlichter, Dekogläser, und auch Vogelfutterstellen.

Im Bereich Energie wurde mit Strom experimentiert, die Herkunft des Stroms untersucht und Versuche zu erneuerbaren Energien durchgeführt. Bei den Mitmachmöglichkeiten des dritten Bereichs standen ein Insektenhotel, der Wasserkreislauf und eine Minikläranlage im Vordergrund. Am Ende wurden die Ausarbeitungen präsentiert.

Die Studierenden hatten den Tag komplett geplant und vorbereitet. Bei der Durchführung begleiteten sie die Jungen und Mädchen der Grundschule Dülken kompetent, kindgerecht und liebevoll.

(StadtSpiegel)