| 09.32 Uhr

Künstler nehmen Abschied

Künstler nehmen Abschied
Künstlerin Renate Ulber weist auf die Finissage am Samstag hin.
Viersen (co). Fast fünf Jahre präsentierte sich die Kunstszene Viersen in einem leerstehenden Ladenlokal im Rathausmarkt. Jetzt verabschiedet sich die „Kunst-Galerie“ mit einer Finissage am Samstag, 12. August. Von Claudia Ohmer

„Das war nicht nur ein einfacher Ausstellungsraum, hier kam man auch mal ins Gespräch, wenn wir Künstler wechselweise Dienst hatten“, sagt Renate Ulber. Die Künstlerin war auch vor fünf Jahren dabei, als Hubert Rettler von der „Galerie am Rathausmarkt“ als Sponsor das leer stehende Ladenlokal für die Kunst zur Verfügung stellte und die Nebenkosten übernahm. Am Samstag, 12. August, nun nehmen nun die sechs Künstler Monika Enders, Renate Ulber, Beate Buttler, Lilli Rieger-Grab, Bert Krause und Horst Minkenberg Abschied aus dem Rathausmarkt und laden zu einer Finissage von 11 bis 18 Uhr ein.

„Das war schon ein Bestandteil meines Lebens hier“, erinnert sich Renate Ulber ein wenig wehmütig, aber in Dülken gebe es ja auch noch das Ladenlokal „GaLa“ an der Lange Straße 48, wo die Kunstszene Viersen regelmäßig samstags von 10.30 bis 12.30 Uhr ausstellt und anzutreffen ist. Dort hat das Kolping-Bildungszentrum Dülken auch den verwilderten Garten zu einem Kunstgarten wieder hergerichtet.

„Wir haben hier auch tolle Aktionen gemacht, meist zum Ende des Jahres, aber auch mit Flüchtlingen Bücher gefaltet, mit Musik Kunst verbunden“, erklärt die Viersener Künstlerin.

Die Kunstszene Viersen ist seit 2010 ein lockerer Zusammenschluss von fast 30 Künstlern, die in Viersen leben, schaffen oder arbeiten. Die Kunstszene Viersen unterstützt seit einigen Jahren das Dülkener Mühlenfest mit verschiedenen Aktionen und richtet die Viersener art aus, bei der die Ateliers und Ausstellungsräume für Besucher geöffnet werden.

Andreas Bach hat gemeinsam mit Richard Caelers vor sieben Jahren die Kunstszene Viersen ins Leben gerufen. Weitere Informationen zur Kunstszene gibt es unter: www.kunstszene-vie.de.

(StadtSpiegel)