| 09.32 Uhr

In St. Marien geht’s hoch hinaus

In St. Marien geht’s hoch hinaus
Anke Ecken, Yvonne Falkenstein, Elodie Ramm-Blanchet, Dagmar Vilcans (v.l.) und die Kinder der Einrichtung freuen sich sehr über die neue Spiellandschaft. FOTO: Kita St. Marien
Viersen. Für die Kinder der Kita St. Marien in Hamm hat sich ihr Flur jetzt in eine große Spiel- und Rückzugslandschaft verwandelt. Von der Redaktion

Direkt nach den Ferien begannen in der KiTa St. Marien in Viersen-Hamm die Arbeiten an der langersehnten Podest- und Rückzugslandschaft im Flurbereich der KiTa. In 16 Wochen hat die Firma Kinder-T-räume eine wunderschöne Erlebnis- und Rückzugslandschaft mit individuellen Podesten, farbigen Bullaugen, Spielhöhlen, einer Bachkieselstufe und vielen weiteren Highlights geschaffen und jetzt im Flurbereich der KiTa eingebaut. „Der Flurbereich ist ein zentraler Spielpunkt unserer Einrichtung. Hier haben sich die Kinder immer gerne eine Höhle gebaut oder gemeinschaftlich gespielt“, erklärt Dagmar Vilcans, Leiterin der Einrichtung. „Daher haben wir uns entschlossen aufgrund des vorhandenen finanziellen Grundstocks, den meine Vorgängerin Andrea Fraas hinterlassen hat, diesen Bereich der Kita interessanter und pädagogisch wertvoller zu gestalten“, sagt Yvonne Falkenstein, Vorsitzende des Fördervereins.

Ab jetzt ist also der Flur in St. Marien auch ein richtiger Erlebnisraum, in dem der Fantasie der kleinen und großen Kinder keine Grenzen gesetzt sind.

(StadtSpiegel)