| 12.02 Uhr

IER: Busse werden umgeleitet

Viersen. Die Fertigstellung des Innerstädtischen Erschließungsrings (IER) in Viersen rückt näher. Bevor das noch fehlende Teilstück der Brüsseler Allee zwischen dem Bahnhofsplatz und dem Kreisverkehr Krefelder Straße freigegeben werden kann, findet von Montag, 30. März, bis Donnerstag, 2. April, eine Vollsperrung des Teilstücks statt. Grund ist die Aufbringung der Deckschicht auf die Fahrbahn. Von der Redaktion

Aus diesem Grund müssen in diesem Zeitraum mehrere Busse umgeleitet werden, da das Bedienen der Haltestellen und das Umfahren des Bahnhofvorplatzes nicht mehr möglich ist. Die Linie 083 fährt direkt von der Haltestelle „Krefelder Straße/Gillissen“ ohne weiteren Halt zur Haltestelle „Realschule-Josefstraße“ am IER, die Ersatzhaltestelle an der Viktoriastraße entfällt. Für die Linien SB88, CE89 und 082 wird die Ersatzhaltestelle „Viersen Bahnhof“ zur Gerhart-Hauptmann-Straße in die Nähe der Kreuzung Lessingstraße verlegt.

Nach Freigabe des neuen Teilstücks des IER fährt die Linie 083, bis zur endgültigen Fertigstellung des IER, nicht mehr über die Krefelder Straße, sondern die neue Haltestelle „Krefelder Straße/Kanalstraße“ auf der Brüsseler Allee an. Weitere Informationen zu den Umleitungen gibt es im Internet unter www.new-mobil.de.

(Report Anzeigenblatt)