| 13.01 Uhr

Bewohnerin in Lebensgefahr
Haus in Dülken brannte

  • UPDATE: 
  • Die Brandermittler des KK 1 haben den Brandort mittlerweile eingehend besichtigt. Das Feuer ist im Erdgeschoss des Hauses in der Küche entstanden. Die Ermittler gehen davon aus, dass eine versehentlich nicht abgeschaltete Herdplatte den Brand ausgelöst hat. Eine technische Ursache scheidet aus. Zum Gesundheitszustand der Dame gibt es noch keine neuen Erkenntnisse.
  •  

Von der Redaktion

Ein vorbeifahrender Autofahrer hatte am Mittwoch, um 5.25 Uhr, zufällig die Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr informiert. Ein weiterer zufällig vorbeikommender 49-jähriger Mann aus Boisheim trat die Eingangstür ein und versuchte, zu der im ersten Obergeschoss befindlichen Bewohnerin vorzudringen. 

Dies gelang dem beherzten Helfer aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht. Der couragierte Boisheimer erlitt bei seinem Rettungsversuch eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehrkräfte bargen schließlich die bewusstlose Hausbewohnerin, die offensichtlich eine Rauchgasvergiftung erlitten hatte, und brachten sie in eine Spezialklinik. Die Brandermittler des KK 1 haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.