| 16.22 Uhr

Große Viersener mit Spitzenprogramm

Große Viersener mit Spitzenprogramm
Kölner Frauen-Power auf der Festhallenbühne: Die Funky Marys rockten den Saal beim Frühschoppen der Großen Viersener Karnevalsgesellschaft. FOTO: Jungblut
Viersen. Einmal Durchatmen im Viersener Saalkarneval? Nicht wirklich, denn die Große Viersener Karnevalsgesellschaft hatte am Sonntag die Narren zum traditionellen Frühschoppen in die Viersener Festhalle eingeladen. Von Werner Jungblut

Und dieser Einladung sind viele, viele Karnevalsfreunde gefolgt. Sie alle brauchten ihr Kommen auch nicht zu bereuen. Zu Beginn durfte Moderator Frank Schippers im Namen der Gesellschaft alle vier Viersener Prinzenpaare begrüßen. Dazu noch die drei Kinderprinzenpaare. Ein schönes und buntes Bild auf der Bühne. Der erste Vorsitzende Hubert Oistrez konnte den Kinderprinzenpaaren jeweils einen Scheck über 333 Euro überreichen. Eine kleine Unterstützung zur Pflege des Brauchtums und zur Förderung des Nachwuchses.

Danach brannte die GVK ein Programm-Feuerwerk ab, das in Viersen wohl zu den Besten gehört. Gestartet wurde mit der Kölner Band Miljö. Sie brachte den Saal direkt einmal auf Temperatur. Stimmung pur verbreiteten auch die fünf „Funky Marys“. Großes musikalisches und tänzerisches Spektakel gab es beim Auftritt der Stattgarde Colonia Ahoi. Die Dröpkes aus Mönchengladbach, Kommando 3 und De Boore sorgten dafür, dass die Stimmung im Saal hoch blieb. Den Abschluss nach rund fünf Stunden Programm bildeten die Teens der Fauth Dance Company. Aber noch ein Wort zur Großen Viersener. Die vor drei Jahren gegründete Tanzgarde brillierte zu Beginn des Frühschoppens mit zwei Tänzen. Eine Weltpremiere war der gemeinsame Tanz der Garde mit den Tanzmariechen der Gesellschaft. Da war klar, dass der Saal eine Zu

gabe wollte.

(StadtSpiegel)