| 15.43 Uhr

Goldenes Herz für Frank Schippers

Goldenes Herz für Frank Schippers
Viersen (wj). Es ist schon seit Jahren schöne Tradition, dass die KG Hoseria den kommenden Herzträger beim Stadt Spiegel vorstellt. Am Montag präsentierte der Vorstand der KG Hoseria mit Frank „Schippi“ Schippers den Träger des Goldenen Vierscher Herzens 2019. „Schippi“ ist wahrlich kein Unbekannter im Karneval. 1990 stieß er zum Fidelen Kränzchen und wurde im gleichen Jahr Leader und Legat der legendären Trapp-Familie. Das machte er 25 Jahre lang. Beim FKV war er auch einige Jahre Geschäftsführer und ist dies, nach dem Vorstandswechsel, bis heute. Außerdem trieb es ihn dazu gleich bei drei Prinzenpaaren in die Begleitmannschaft zu gehen. Aber auch „Entwicklungshilfe betrieb Frank Schippers. In Willich übernahm er 2001 den Posten des 1. Vorsitzenden der Willicher Prinzengarde, ohne die Arbeit beim FKV zu vernachlässigen. Auch bei der Großen Viersener ist Schippi gerne gesehen. Als Ehrenmitglied führt er seit elf Jahren durchs Programm. Für seine Verdienste um das Brauchtum Karneval wurde er mit dem Sonderorden des Landtages NRW und dem BdK-Verdienstorden in Gold ausgezeichnet. Außerdem ist er Ehrensenator der Blau-Wette Jonges , Karnevalist des Jahres in Willich und Senator der Prinzengarde Viersen. In dieser Session aber kommt die Krönung: „Närrischer Ritter mit dem goldenen Vierscher Herz“ der KG Hoseria. Die Verleihung findet am Samstag, 16. Februar, bei der Gala-Kostümsitzung im Evangelischen Gemeindehaus statt. Von Werner Jungblut

Foto: Werner Jungblut

(StadtSpiegel)