| 12.42 Uhr

Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter

Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter
„Mit mir nicht!“ An dem Themenabend im Stadthaus sollen Hilfsangebote für Frauen aufgezeigt werden, die Opfer von Gewalt sind. Foto: Fotolia.com/ paulmz
Viersen. „Mit mir nicht?! - Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter“ - So lautet das Motto eines Themenabends des lokalen Bündnis für Familie Viersen am Donnerstag, 9. Juni, 19 Uhr, im Stadthaus Viersen am Rathausmarkt. Von Daniel Uebber

Wo finde ich Hilfe, wenn ich Opfer von häuslicher Gewalt bin? Wem kann ich mich anvertrauen, wenn ich nicht mehr weiter weiß? Welche nützlichen Tipps gibt es fernab von „einer Armlänge Abstand“, wenn ich mich vor Übergriffen im öffentlichen Raum schützen möchte? Und vor allem: Wie kann ich aktiv aus der Opferrolle herauskommen? Um all diese Fragen geht es am kommenden Donnerstag, 9. Juni, bei einer Veranstaltung des Bündnis für Familie Viersen im Viersener Stadthaus.

Gesa Brauer-Ebner von der Kriminalprävention der Polizei Viersen wird dort ebenso von ihrer Arbeit berichten wie Rechtsanwältin Christel Juncker, die seit vielen Jahren für die Rechte von Frauen kämpft – vor allem dann, wenn sie Opfer von Gewalt werden.

Außerdem werden Karin Gottschlich (Frauenberatungsstelle) und Maria Rottbeck (SkF Frauen- und Kinderschutzhaus) ihre Arbeit vorstellen und zeigen, welche Hilfsangebote sie für Betroffene anbieten. Zudem haben Besucher die Möglichkeit, Fragen an die Expertinnen zu stellen, und das nicht nur an dem Abend vor Ort, sondern auch schon vorab per E-Mail an kontakt@familien buendnis-viersen.de.

(StadtSpiegel)