| 15.52 Uhr

Geschichte zum Anfassen

Geschichte zum Anfassen
Die Gruppe Beltango-Quinteto spielt in der Königsburg Süchteln. Dort gibt es noch mehr Programm zum Denkmal-Tag. FOTO: Veranstalter
Viersen. Bereits zum 25. Mal können Interessierte zum „Tag des offenen Denkmals“ auch in Viersen auf Erkundungstour gehen. Von Claudia Ohmer

„Geschichte zum Anfassen“ wird am Sonntag, 10. September, von 13 bis 17 Uhr in Viersen in folgenden Denkmälern/ Bauwerken bei freien Besichtigungen geboten:

- Die ehemalige Reichspost an der Freiheitsstraße 190 in Viersen.

- Die Villa Höges an der Süchtelner Straße 130 in Viersen.

- Der Schellershof an der Heimerstraße 75 in Viersen.

- Das Kreuzherrenkloster an der Kreuzherrenstraße 49 in Dülken.

- Das Rathaus Süchteln an der Tönisvorster Straße 24.

- Das frühere Wohnhaus des LKH-Direktors in Süchteln an der Johannisstraße 70.

Auch die Königsburg in Süchteln an der Hochstraße bietet zum Denkmaltag Führungen (von 10 bis 17 Uhr zu jeder vollen Stunde und nach Bedarf) und eine Ausstellung im Kö-Keller von Marion Weiß. Tango par excellence bietet das „Beltango-Quinteto“ von 18 bis 22 Uhr (Einlass 17.30 Uhr, begrenztes Platzangebot, Eintritt zwölf Euro).

Um 10 Uhr startet eine Schnupperwanderung zum Süchtelner Erbenbusch-Wall (Treffpunkt: Schutzhütte am Fanny-Zahn-Haus).

Außerdem gibt es eine geführte Bustour (Aus- und Zustieg ist an allen Haltestellen möglich): 13.15 Uhr Start in Süchteln, Bushaltestelle Westring, Fahrtrichtung Dülken. – 13.40 Uhr Zusteigemöglichkeit Boisheim Parkplatz St. Peter, Brüggener Straße. – 13.45 Uhr Zusteigemöglichkeit Dülken Busbahnhof. – 14.10 Uhr Start in Viersen, Bushaltestelle Remigiuskirche, Fahrtrichtung Dülken. – 14.20 Uhr Zusteigemöglichkeit Dülken Busbahnhof Dülken. Ab 17 Uhr lädt die Hofgemeinschaft auf dem Schellershof zum Ausklang ein. Rückfahrt um 18 Uhr nach Boisheim, Süchteln und Viersen.

(StadtSpiegel)