| 13.01 Uhr

Gemeinsam Inklusion erleben

Gemeinsam Inklusion erleben
Bei der „Tour der Begegnung“ überreichte der „Mitmän“ (oben rechts) Erinnerungspokale an die Kinder. FOTO: wj
Süchteln (wj). Die „Tour der Begegnung“ des Landschafts-Verbands Rheinland an der Hanns-Dieter-Hüsch-Schule in Süchteln war eine beeindruckende Angelegenheit. Behinderte und nichtbehinderte Kinder machten sich gemeinsam auf den Weg und zeigten Stärke. Von Werner Jungblut

„Ich bin schon beeindruckt von dem, was wir hier erleben“, sagte Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller. Und auch Landrat Dr. Andreas Coenen lobte die gemeinsame Aktion von behinderten und nichtbehinderten Kindern. „Wir möchten mit unserer Musikschule allen Kindern die Chance geben, mit Musik in Berührung zu kommen und so spielerisch Instrumente kennen zu lernen. Musik ist ein gutes Mittel beim Vorhaben der Inklusion“, so der Landrat.

Zu Fuß und in Rollstühlen liefen rund 40 Kinder für den Inklusionsgedanken vom Rathaus zur Hanns-Dieter-Hüsch-Schule auf dem LVR-Gelände in Süchteln. Hier wurde die Gruppe von weiteren Schülern aus Viersen und Mönchengladbach begrüßt. Dabei waren auch LVR-Direktorin Ulrike Lubek, Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller und Landrat Dr. Andreas Coenen. Im Rahmen einer kleinen Feier gab es ein kurzes Interview mit den Ehrengästen. Deren Meinung zu den Fragen „Was machen Sie als...“ oder „Was tun Sie für Kinder?“ und „Wie finden Sie unsere Aktion“ war gefragt. Als Dank für die Ausrichtung überreichte Ulrike Lubek dem Schulleiter Herbert Kajosch die Wandertrophäe „Goldener Mitmän“.

(Report Anzeigenblatt)