| 15.52 Uhr

Furiosef erklären die Welt

Furiosef erklären die Welt
Viersen. Ein Heimspiel – aber eines mit internationalem Flair: Am Mittwoch, 4. Mai, 20 Uhr, werden der Pianist Manfred Heinen aus Mönchengladbach und der Grefrather Trompeter Markus Türk im „Freigeist“, Rintgerstraße 5, erwartet. Damit bietet Viersens „Wohnzimmer“ für kreative Konzepte zwischen Musik, Theater, Kabarett und Comedy zwei Musikern ein Podium, die ihre Wurzeln im Jazz haben, inzwischen aber mit ihrem unverwechselbaren „Weltmusikkabarett“ weit über die Region hinaus erfolgreich sind. Von Sandra Geller

„Furiosef“ erscheint mit einem umfangreichen Instrumentarium, das von Klavier und Akkordeon über Trompete und Ventilposaune bis zu Didgeridoo, Vogelstimmenpfeife, Kastagnetten, Hupe und Latexhuhn reicht – und erklärt dem Publikum mit unvergleichlicher Mimik und einer doppelten Portion Situationskomik die Welt. Da entpuppt sich der Pseudodialekt eines Heimatliedes als kleine dadaistische Meisterleistung oder verglüht das Kinderlied „Hänsel und Gretel“ in der Hitze eines spanischen Flamencos. Türk zaubert bei Heinens Klaviersolo mindestens ein Dutzend Plastikeier aus seinem Mund, um dem nach Virtuosität ringenden Mitstreiter die Schau zu stehlen.

Eintrittskarten kosten im Vorverkauf zwölf und an der Abendkasse 15 Euro. Tickets gibt es in unserer Geschäftsstelle „die Anzeige“, Hauptstraße 89 in Viersen.

(Report Anzeigenblatt)