| 12.31 Uhr

Frische Landluft in der Stadt

Frische Landluft in der Stadt
Viersen (sg). In der Viersener Innenstadt wird am Sonntag, 24. September, gefeiert. Mit einer Blaulichtmeile auf der südlichen Hauptstraße erinnert die Feuerwehr Viersen an ihre Gründung vor 150 Jahren. Daran schließt sich der Stadt.Land.Markt an, außerdem öffnen die Einzelhändler ihre Geschäfte. Von Sandra Geller

Bereits zum fünften Mal bietet der Stadt. Land.Markt.Viersen am Sonntag, 24. September, von 11 bis 18 Uhr Stände und Attraktionen nach dem Motto „Wir holen das Land in die Stadt“. Das Citymanagement der Stadt Viersen organisiert diesen Markt seit 2013 gemeinsam mit dem Werbering Viersen aktiv. Die Veranstalter legen dabei besonderen Wert darauf, dass das Angebot nicht nur in seiner Vielfalt, sondern auch in seiner Qualität überzeugt.

Die Marktstände ziehen sich vom Remigiusplatz durch die Fußgängerzone bis zum Sparkassenvorplatz. Aktionen für Kinder und Tiere aus der Region sind ebenso zu finden wie Produkte aus Landwirtschaft und Gartenbau.

Das Angebot richtet sich an die ganze Familie. Unter anderem wird es speziell für Kinder eine Fotoaktion zu „Viersen blüht“ geben und Blumentöpfe warten darauf, bemalt zu werden. Kleine und große Besucher können sich im Bullriding versuchen und es gibt eine elf Meter lange und sieben Meter hohe Feuerwehr-Rutsche. Auch ein Gewinnspiel steht in diesem Jahr an. Wie es funktioniert, erläutert Christiane Brühl vom Citymanagement der Stadt Viersen: „An einem Stand geht es um die Milch. Wer hier ein Trinkpäckchen für 50 Cent kauft, der erhält automatisch eine Gewinnspielkarte mit drei Fragen. Einfach die richtigen Antworten ankreuzen, die Karte in die Los-Box werfen und schon ist man dabei.“ Bürgermeisterin Sabine Anemüller wird gegen 17.30 Uhr die Gewinner ziehen. Als Preise winken Spielsachen für Kinder und sechs Gutscheine von OBI.

Tierisch wird es auf dem Remigiusplatz. Hier findet man die Falknerei Schnurbusch mit ihren Greifvögeln und Kaninchen, außerdem Rassegeflügel (Rassegeflügelzucht Heyer) und einen Schaubrüter. Die Grenzlandschafe bringen Schafe, Hütehunde und Esel mit.

In den Nachmittagsstunden lädt der Stadt.Landmarkt.Viersen zum ausgiebigen Shoppen ein. Die teilnehmenden Einzelhandelsgeschäfte öffnen ihre Türen von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag.

Die südliche Hauptstraße steht ganz im Zeichen des Blaulichts. Anlass ist das 150-jährige Bestehen der Feuerwehr Viersen. Die Feuerwehr, befreundete Hilfsorganisationen sowie die Polizei sind mit Ständen und Mitmachaktionen vertreten.

(StadtSpiegel)