| 13.03 Uhr

Freie Fahrt in Viersen

Freie Fahrt in Viersen
Das noch fehlende Teilstück des Innerstädtischen Erschließungsrings zwischen Bahnhofsplatz und Antwerpener Platz (Kreisverkehr Krefelder Straße) ist jetzt für den Verkehr freigegeben worden. Die Brüsseler Allee kann damit in ihrer ganzen Länge befahren werden. Von der Redaktion

Bürgermeister Günter Thönnessen sagte, mit der Fertigstellung sei ein Bauprojekt abgeschlossen, dass die Viersener Politik und Verwaltung über mehrere Jahrzehnte beschäftigt habe. Der Ring eröffne eine Jahrhundertchance für diesen Bereich der Stadt. „Eine ganze Reihe von Grundstücken mit erstklassiger Erschließung wartet auf Interessenten. Zugleich werden wichtige Teile der Viersener Südstadt (Krefelder Straße, Große Bruchstraße, Gladbacher Straße) vom Durchgangsverkehr entlastet. Für diese Gebiete ergeben sich völlig neue Perspektiven einer urbanen Umgestaltung.“

Die Stadt Viersen weist vorsorglich darauf hin, dass es in den nächsten Tagen und Wochen noch zu vorübergehenden Beeinträchtigungen kommen kann. Grund hierfür sind kleinere Nach- und Abschlussarbeiten einschließlich der später erfolgenden Aufbringung der endgültigen Fahrbahnmarkierungen. Durch die Freigabe entfällt die Umleitung bei der Zufahrt zum Park-and-Ride-Parkplatz am Bahnhof Viersen. Die offizielle Eröffnung der jetzt fertiggestellten Teile des Innerstädtischen Erschließungsrings wird am Samstag, 30. Mai, gefeiert.

Foto: Horst Grasemann

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige