| 16.13 Uhr

Frau erstach ihren Lebensgefährten

Viersen. Am Sonntagabend erstach eine 46-jährige Viersenerin ihren 59-jährigen Lebensgefährten in ihrer gemeinsamen Zwei-Zimmer-Wohnung am Viersener Diergardtplatz. Über das Motiv der Tat ist bislang noch wenig bekannt. Von der Redaktion

Laut Polizei Mönchengladbach, die die Ermittlungen an sich genommen hat, habe die Frau im Laufe eines eskalierenden Streits mehrfach in den Rücken ihres Partners eingestochen - diesen Angriff überlebte der 59-Jährige nicht.

Die Frau rief nach ihrer Tat selbst bei der Polizei an. Die Beamten fanden die 46-Jährige dann gegen 21.30 Uhr in der Wohnung neben der Leiche ihres Partners vor. Sie soll während ihrer Tat stark betrunken gewesen sein. Da die Frau ihren Lebensgefährten hinterrücks attackierte, sieht die Staatsanwaltschaft den Tatbestand der Heimtücke erfüllt.

Dass das Opfer zuvor seine Partnerin angegriffen haben könnte, kann die Polizei nicht bestätigen. Es war, so die Polizei, wohl auch nicht das erste Mal, dass die beiden einen Konflikt austrugen. Dies hatte die Frau gegenüber der Polizei ausgesagt. Die Ermittlungen und Vernehmungen durch die eingerichtete Mordkommission laufen weiter, die Frau sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

(StadtSpiegel)