| 13.02 Uhr

Feuerwehr löschte Küchenbrand in Grillstube

Feuerwehr löschte Küchenbrand in Grillstube
Bei einem Küchenbrand in der Grillstube „Aleks“ in Viersen entstand erheblicher Schaden, verletzt wurde niemand. FOTO: Uebber
Viersen. Glücklicherweise wurde bei diesem Brand niemand verletzt. Am späten Mittwochnachmittag, 14. Oktober, alarmierten Passanten an der Hofstraße, Ecke Süchtelner Straße (am Remigiusplatz) in Viersen die Feuerwehr, weil sie dichten Rauch hinter der Grillstube „Aleks“ aufsteigen sahen. Von Daniel Uebber

Als die ersten beiden Löschzüge eintrafen, brannte die Küche im Erdgeschoss in voller Ausdehnung. „Wir wussten nicht, wo sich die Familien des darüber befindlichen Mietshauses befanden, daher haben wir zwei weitere Löschzüge alarmiert“, sagte Wehrleiter Frank Kersbaum.

Der Wirt war selbst vom Feuer überrascht worden, als er vom Keller nach oben in die Küche kam. „Das Feuer entstand nach ersten Erkenntnissen in einem Abluftkamin eines alten Holzofens“, sagte Kersbaum. Die Feuerwehr war noch länger damit beschäftigt, den außen am Gebäude verlaufenden Kamin zu kühlen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Grill bleibt bis zur Renovierung geschlossen, die Kripo ermittelt.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige