| 14.42 Uhr

Feiern Sie heute bei der „Note“

Feiern Sie heute bei der „Note“
Eine kleine, aber feine Schlemmermeile finden die Besucher der Viersener Note auf dem Remigiusplatz. Hier kann man bei gutem Essen und Trinken ein paar gemütliche Stunden verbringen.
Viersen. Rund 15 000 Besucher werden erwartet, wenn das Citymanagement der Stadt Viersen und der Werbering Viersen aktiv am heutigen Sonntag zur „Viersener Note“ einladen. Vom Remigiusplatz bis zum Gereonsplatz präsentiert sich die gesamte Innenstadt als bunte Flaniermeile. Von Sandra Geller

Die „Viersener Note“ im Mai? Ja! Denn das größte Viersener Stadtfest hat seinen Termin mit dem Stadt.Land.Markt.Viersen (24. September) getauscht. Die „Note“ steht in diesem Jahr im Zeichen von „Viersen blüht“ und gibt einen ersten Vorgeschmack auf diese Aktion. Der Stadt.Land.Markt passt mit seinem Angebot an regionalen Produkten thematisch besser in den Herbst und damit in die Erntezeit hinein. „Es ist ein Versuchsballon“, erklärte Bürgermeisterin Sabine Anemüller, „heute Abend wissen wir mehr, ob das Stadtfest im Mai von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird.“

Der Werbering Viersen aktiv sieht in dem Terminwechsel nur Vorteile: „Veranstaltungen dieser Art, gekoppelt mit einem verkaufsoffenen Sonntag, bringen eine Menge auswärtiger Besucher in die Stadt. Das ist gut für Viersen und den Handel“, betonte Vorstandsmitglied Hubert Rettler.

Es ist die Vielfalt, die die „Viersener Note“ ausmacht. Das Fest ist breit aufgestellt - mit verschiedenen Bühnen, ganz viel Gesang an verschiedenen Stellen, Kinderbelustigung, Autoshow, Händlermeile und, und, und. Der beliebte Kinderflohmarkt wird in diesem Jahr auf der Löhstraße aufgebaut. Junge Händler im Alter von sechs bis 14 Jahren bieten hier überwiegend Spielsachen an, verkauft wird von 11 bis 18 Uhr.

Auf dem Remigiusplatz sorgt ein buntes Bühnenprogramm für viel Abwechslung. Von 12 bis 14.30 Uhr präsentieren sich hier zunächst Viersener Vereine, Schulen und Kindertageseinrichtungen, ab 15 Uhr sorgt dann die „2night Partyband“ für gute Unterhaltung. Ebenso finden die Besucher hier eine kleine Schlemmermeile mit leckeren Sachen vom Grill, erlesenen Weinen und Kaffeespezialitäten.

Essen und Trinken wird aber nicht nur hier, sondern entlang der gesamten Fußgängerzone an zahlreichen Ständen angeboten. Die Bratwurst „auf die Hand“ wird ebenso verkauft wie Honig aus der Region. Hinzu kommt ein vielfältiges Warenangebot aus dem Bereich Kunsthandwerk und -gewerbe, aber auch Bücher und Tierbedarf sind bei der Viersener Note erhältlich.

An der Ecke Hauptstraße/Rathausgasse lädt das Dülkener Haus des nostalgischen Klanges zum Verweilen ein. Zum 130-jährigen Jubiläum der Schallplatte präsentiert Volkmar Hess hier musikalische Highlights aus verschiedenen Jahrzehnten, es gibt verschiedene Tanzdarbietungen und von 14 bis 17 Uhr tritt Boogie-Woogie-Pianist Oliver Liege auf.

Weiter geht es zum Sparkassenvorplatz, wo sich diesmal alles um die kleinen Besucher dreht. Hier gibt es nicht nur eine „Kindermeile“ mit zahlreichen Aktivitäten, sondern auch ein Bühnenprogramm mit Musik und Tanz vor allem für junge Menschen. Um 12 Uhr kommt „Jünter“ von Borussia Mönchengladbach vorbei und lädt zum Tanzen ein. Kinderschminken gibt es am Stand von Extra-Tipp und Stadt Spiegel vor unserem Ladenlokal „die Anzeige“, Hauptstraße 89.

Im Bereich der Hauptstraße - Sparkassenvorplatz Richtung Gereonsplatz - stellen sieben Autohäuser ihre Fahrzeug-Neuheiten aus. Vertreten sind Timmermanns, Am Lichtenberg, Michels, Walter Coenen, Tendyck, Parasiliti und Ruland mit weit über 50 Fahrzeugen.

Unter dem Motto „Viersen swingt und singt“ hat Gisela Schiffer eine Mitsing-Aktion organisiert. Der Chor der Rahser Schule singt ab 14 Uhr auf der Sparkassenvorplatz, der Chor der Zweitorschule tritt um 14.30 Uhr vor dem Café Extrablatt auf. Beide Chöre gemeinsam singen dann um 15.15 Uhr auf der Hauptstraße/Ecke Rathausgasse. Die Auswahl der Lieder ist so gehalten, dass alle Besucher des Stadtfestes mitsingen können und sollen.

(Report Anzeigenblatt)