| 12.06 Uhr

Es war einmal in Süchteln ...

Es war einmal in Süchteln  ...
Eines von elf 3D-Rotkäppchen-Panoramen der Künstlerin Anna Winz, die ab morgen in der Volksbank zu sehen sind. FOTO: Anna Winz
Süchteln. In Süchteln wird es märchenhaft: Elf Tage lang steht der Ortsteil im Zeichen von Gebrüder Grimm und Co.: Neben einer Rotkäppchen-Ausstellung lädt eine Märchenwoche mit allerlei Veranstaltungen ein. Höhepunkt der zauberhaften Zeit wird der Märchen- und Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende im historischen Kern von Süchteln sein. Von Yvonne Simeonidis

Rumpelstilzchen tanzt ums Feuer, Rotkäppchen besucht die Oma, Dornröschen erwacht aus seinem hundertjährigen Schlaf und Frau Holle schüttelt ihre Kissen: das und viel mehr können kleine Märchenfans während der Süchtelner Märchenwoche vom 22. bis 30. November erleben. Lesungen, Bastelnachmittage, Filmvorführungen, Wanderungen, Konzerte und und und stehen auf dem vollgepackten Programm, das vom Citymanagement der Stadt Viersen in Kooperation mit dem Werbering Viersen aktiv und seinem Arbeitskreis Süchteln entwickelt wurde.

Doch nicht nur die vielen Veranstaltungen in Süchtelner Geschäften, in Institutionen wie dem Josefshaus, der Königsburg oder in den örtlichen Banken gehören zur Märchenwoche: der gesamte Süchtelner Ortskern verwandelt sich in ein Märchenparadies, denn auch die Einzelhändler schmücken ihre Schaufenster märchenhaft.

Seinen Höhepunkt erlebt das „Märchenhafte Süchteln“ am ersten Adventswochenende vom 30. November bis 2. Dezember, wenn sich im historischen Ortskern alle zum Märchen- und Weihnachtsmarkt versammeln. Bereits am Freitag, 30. November, veranstaltet der örtliche Einzelhandel bis 22 Uhr ein Late-Night-Shopping bei Kerzenschein. Auf dem Lindenplatz öffnet dann die Gastronomie des Weihnachtsmarktes sowie die Glühweinstände. Das Citymanagement lädt außerdem zum weihnachtlichen Rudelsingen ein. Der Samstag und Sonntag wartet mit buntem, adventlichen Programm auf. An den Marktbüdchen wird Kunsthandwerk und mehr geboten, der Nikolaus wird an beiden Tagen auf einen Besuch vorbeischauen und am Sonntag öffnen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr.

Aber zurück auf Anfang: Der Auftakt für die märchenhafte Zeit findet nämlich bereits morgen, Donnerstag, 22. November, in den Räumlichkeiten der Volksbank statt. Dort wird um 17 Uhr die Ausstellung von Künstlerin Anna Winz eröffnet. Sie hat sich auf großen 3D-Panoramen der Geschichte Rotkäppchens (s. Foto) gewidmet. Am Samstag, 24. November, findet dann um 16 Uhr das Weihnachtsmärchenkonzert in der Johanniskirche auf dem LVR-Gelände statt.

Die Programmhefte mit allen Veranstaltungen liegen aus und können außerdem online unter www.werbering-viersen.de und www.viersen.de eingesehen werden.

(StadtSpiegel)