| 16.51 Uhr

Erstmals Fragestunde für Einwohner

Viersen. Der Rat der Stadt Viersen kommt am Dienstag, 6. September, zu einer Sitzung im Forum am Rathausmarkt zusammen. Im öffentlichen Teil, der um 18 Uhr beginnt, steht zum ersten Mal eine Einwohnerfragestunde auf der Tagesordnung. Die Dauer der Fragestunde ist auf 30 Minuten begrenzt. Alle Einwohner dürfen Fragen zu Themen aus dem Zuständigkeitsbereich der Stadt Viersen stellen. Fragen zu laufenden Verfahren sind jedoch ausgeschlossen. Die Stadt weist darauf hin, dass Fragesteller, die ihre Fragen nicht vorher schriftlich bei der Verwaltung einreichen, in der Fragestunde mit ihrem Personalausweis oder einem vergleichbaren Dokument nachweisen müssen, dass sie Einwohner sind. Von Claudia Ohmer

Vor der Fragestunde werden zu Beginn der Sitzung noch neue Ratsmitglieder in ihr Amt eingeführt. Auf der Tagesordnung nach der Fragestunde stehen neben anderen Themen Berichte städtischer Tochtergesellschaften, Bebauungs- und Flächennutzungspläne sowie ein Beschluss zur Frage, ob das Stadtarchiv Viersen mit einem noch zu bauenden neuen Kreisarchiv unter ein Dach kommen soll. Die Einladung mit der Tagesordnung und die Sitzungsvorlagen für den öffentlichen Teil sind im Ratsinformationssystem der Stadt auf www.viersen.de hinterlegt. Zum öffentlichen Teil der Sitzung sind interessierte Zuhörer willkommen.

(StadtSpiegel)