| 11.58 Uhr

Elftes Stipendium endet mit „Ensemble“

Elftes Stipendium endet mit „Ensemble“
In der Ausstellung „Ensemble“von Anna Mirbach gehen raumbezogene Installationen eine Verbindung mit metallischen Gittern und Selbstporträts ein. FOTO: Kai Schmidt
Viersen. „Ensemble“ heißt die Abschlussausstellung von Anna Mirbach. Damit endet das elfte Stipendium „Kunstgenerator“, das Stadt Viersen und NEW Viersen jährlich vergeben. Für die Dauer eines Jahres hat die Künstlerin in der Alten Lateinschule gelebt und gearbeitet. Von der Redaktion

Die Ausstellung wird am Sonntag, 2. Dezember, in der Städtischen Galerie im Park, Rathauspark 1, eröffnet. Um 11 Uhr spricht Dr. Sabine Maria Schmidt, Kunsthistorikerin und Kuratorin aus Düsseldorf. Es begrüßen Dr. Paul Schrömbges, Erster Beigeordneter und Kulturdezernent der Stadt Viersen, und Ralf Poll, Geschäftsführer der NEW Viersen.

Anna Mirbach beschäftigt sich mit raumbezogenen Installationen. In der Ausstellung „Ensemble“ gehen diese nun eine Verbindung ein mit metallischen streng geometrischen Gittern oder fotografischen Selbstporträts.

Die Ausstellung ist bis 20. Januar zu sehen. Außerdem erscheint zur Ausstellung ein Katalog. Am Dienstag, 4. Dezember, gibt es zwischen 13 und 13.30 Uhr eine Kurzführung durch die Ausstellung. Diese Veranstaltung gehört zur Reihe „Kunstimbiss“, der Eintritt kostet zwei Euro.

Kunstgenerator ist ein Kunststipendium, das junge Künstler über regionale Grenzen hinaus fördert. NEW und Stadt Viersen wollen so ihre künstlerische Weiterentwicklung ermöglichen. Nächste Künstlerin wird Justyna Janetzek.

Die Städtische Galerie im Park ist geöffnet dienstags bis samstags von 15 bis 18 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr. An den Weihnachtsfeiertagen und Neujahr ist die Galerie geschlossen. Der Eintritt ist frei.

(Report Anzeigenblatt)