| 10.53 Uhr

Ein Päckchen für nebenan

Ein Päckchen für nebenan
In diesem Jahr wird die Weihnachtspäckchen-Aktion der Tafel etwas anders gestaltet. Foto: Fotolia/ IVASHstudio
Viersen (co). Die Viersener Tafel ruft zu ihrer Weihnachtsaktion auf: Wie in den Vorjahren können die Bürger wieder Päckchen für Menschen spenden, denen es wirtschaftlich nicht so gut geht. „In diesem Jahr wird die Aktion etwas anders gestaltet“, sagt die Vorsitzende Luzia Whittake. Von Claudia Ohmer

Die Aktion hat schon Tradition: Jedes Jahr in der Weihnachtszeit bekommen die Kunden der Viersener Tafel – egal welchen Alters, egal ob alleinstehend oder in einer Familie zusammenlebend – ein Päckchen, das Freude bringen soll. Diesmal heißt jedoch der Aufruf: „Besondere Lebensmittel zu Weihnachten für die Bedürftigen/ Flüchtlinge.“

Gespendet werden können einzelne haltbare Lebensmittel wie Fisch- oder Fleischkonserven, Fertiggerichte, Konserven mit Gemüse/Früchten, verpackter Käse oder Wurst, Kaffee, Tee, eben was Besonderes – gerne auch Leckereien. „Wir stellen aus den Spenden gezielt Lebensmittel für die jeweiligen Familien, Einzelpersonen, Kinder zusammen und verteilen die Lebensmittel in der Woche vor Weihnachten an Bedürftige/Flüchtlinge“, erklärt die Vorsitzende der Tafel, Luzia Whittake. Auch über ein Weihnachtspäckchen für eine Familie oder eine Einzelperson freut sich das Team der Viersener Tafel. Kleine Geschenke oder Weihnachtsdekorationen sorgen zusätzlich für Freude. „Bitte lassen Sie jedoch das Päckchen offen und geben an, für wenn es gedacht ist“, sagt Whittake. Das Tafel-Team hofft auf spendenfreudige Bürger. Die Viersener Tafel versorgt im Monat mehr als 2.000 Personen mit kostenlosen Lebensmitteln. „Alle, die zur Tafel kommen, möchten wir eine Tüte mit besonderen Lebensmitteln schenken können“, sagt Luzia Whittake. Ausgabe der Lebensmittel am Montag, 18. Dezember, 13.30 bis 15 Uhr, in Dülken, Martin-Luther-Straße; am Dienstag, 19. Dezember, und Mittwoch, 20. Dezember, 15.30 bis 18 Uhr, in Viersen, Hohlstraße 46; am Donnerstag, 21. Dezember, 15.30 bis 17 Uhr, in Süchteln, Hindenburgstraße 7 und am Freitag, 22. Dezember, 15.30 bis 18 Uhr in Viersen, Hohlstraße 46.

(StadtSpiegel)