| 13.21 Uhr

Ein Markt fürs Handwerk

Viersen. Der zweite Viersener Kunst- und Handwerkermarkt findet am heutigen Sonntag, 17. September, von 11 bis 17 Uhr unter freiem Himmel auf dem Wiesengrundstück Greefsallee/ Ecke En de Mett statt. Die Premiere des Marktes ging 2015 einher mit einem Jubiläum. Maternus Heithausen feierte das 25-jährige Bestehen seiner Schreinerwerkstatt. Das wollte er nicht alleine tun, und so setzte er seine langgehegte Idee, die Tradition der Handwerkermärkte in Viersen wieder aufleben zu lassen, mit vielen Kreativen in die Tat um. Von der Redaktion

Besucher können sich aufs Schlendern, Schauen und Verweilen freuen. Das Kunst-Handwerk bietet eine Materialienvielfalt von Seide, Wolle und Textil über Holz, Metall, Beton und Schmuck bis hin zu Blumen an.

In den der Ausstellungswiese benachbarten Werkstatt-Räumen wird es während des Marktes Live-Musik geben. „Jemmt – Jiddische und Keltische Musik“ spielt zur Eröffnung um 10.30 Uhr in der Werkstatt. „Feine Herbe“ – eine Männergruppe aus Mönchengladbach – tritt gegen 15 Uhr auf.

(Report Anzeigenblatt)