| 15.12 Uhr

Ein Fest mit dem R4

Ein Fest mit dem R4
Wolfgang Kaum organisiert mit dem Viersener R4-Club ein Frankreich-Fest in Helenabrunn. FOTO: Grasemann
Viersen. Der Viersener R4-Club lädt zu seinem großen Frankreich-Fest unter dem Motto „Vive la France“ am Sonntag, 21. Juni, von 11 bis 18 Uhr ein. Geboten werden neben den charismatischen Oldtimern jede Menge Programmpunkte - sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene. Von Daniel Uebber

Der R4 von Renault ist in Frankreich ein echtes Kultauto. Der kleine schmucke Franzose war der erste Renault mit Frontantrieb und eines der ersten Autos überhaupt mit einer „fünften Tür“ - einer großen Heckklappe. Und auch bei uns in Deutschland hat der Kleinwagen aus dem Jahr 1961 viele Liebhaber.

Einer von ihnen ist Wolfgang Kaum vom Viersener R4-Club. Und dieser lädt nun zum Frankreich-Fest am Sonntag, 21. Juni, auf dem Vereinsgelände an der Neuwerker Straße 363 in Viersen-Helenabrunn ein. Hier stehen nicht nur die R4 im Vordergrund, sondern auch ein buntes Programm für die ganze Familie. „Da wir in diesem Jahr unser 30-jähriges Jubiläum feiern, haben wir gedacht wir machen mal etwas besonderes“, sagt Wolfgang Kaum.

So wird es gegen 15 Uhr einen Auftritt der Niersmatrosen geben. Für die weitere musikalische Unterhaltung sorgt DJ Andy mit französischen Chansons und Evergreens. Nicht nur die Musik, sondern auch die Küche präsentiert sich an diesem Tag französisch. Außerdem kann man mit dem kleinsten Elektro-Auto der Welt, dem so genannten „Twizzy“ eine Probefahrt machen.

Alle Besucher, die mit einem R4 anreisen, nehmen automatisch an einer Prämierung teil. Aber auch für Besucher, die keinen R4 haben, gibt es etwas zu gewinnen. Vize-Bürgermeister Hans-Willy Bouren wird als Losfee einen glücklichen Gewinner bei der Tombola ziehen, der sich über eine Reise für zwei nach Paris freuen darf.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige