| 11.22 Uhr

Umfrage
Dülken hat jede Menge zu bieten

Umfrage: Dülken hat jede Menge zu bieten
Daniela Neef. Fotos (6): rg FOTO: Grosss
Dülken. Immer wieder wird über die vielen Leerstände in der Dülkener Innenstadt gesprochen. Doch in der Narrenstadt tut sich was. Vor allem vom Umbau der Melcherstiege erhoffen sich die Dülkener Impulse für ihren Stadtteil. Der Extra-Tipp begab sich auf Meinungssuche. Von Ralf Groschopp

Extra-Tipp-Mitarbeiter Ralf Groschopp fragte die Dülkener, weshalb sie gerne in "ihrer" Stadt einkaufen. Das sind ihre Antworten:

Cony Ringendahl, Mitarbeiterin im DülkenBüro: "Hier kann ich alles mit dem Fahrrad oder zu Fuß erledigen. Ich bekomme in Dülken alles, was ich für den normalen Alltag brauche. Dafür muss ich mir dann nicht in Mönchengladbach die Füße wund laufen. Zudem bietet Dülken ein paar schöne Eiscafés oder Cafés, um nach dem Shopping eine Pause einzulegen. Dort trifft man dann immer viele Leute, kommt in Kontakt und führt nette Gespräche."

Stephan Plettscher, Lehrer: "Weil ich die Einzelhändler vor Ort unterstützen möchte. Sie leisten in meinen Augen eine sehr gute Fachberatung, die ich bei einem Online-Kauf nicht erhalte. Außerdem bleibt die Umsatzsteuer so in der Stadt und wandert nicht irgendwo anders hin."

Daniela Neef, Hausfrau: "Weil ich mir wünsche, dass die wenigen Einzelhändler bestehen bleiben, die wir hier noch haben. In vielen Geschäften schätze ich die persönliche Beratung. Außerdem können meine beiden Kinder sich in Dülken relativ frei bewegen und gut spielen. Was mich immer öfter ärgert, sind rücksichtlose Autofahrer, die verbotenerweise über den Alter Markt fahren."

Petra Scholz, Geschäftsinhaberin: "Ich erhoffe mir von der neuen Melcherstiege endlich mal mehr Laufkundschaft. Die fehlt derzeit auf der Lange Straße völlig. Vielleicht entsteht ja tatsächlich eine interessante Passage, die die Leute einlädt auch in die Fußgängerzone zu kommen."

Stefanie Kirberg, Geschäftsinhaber: "Ehrlich gesagt erwarte ich mir nicht besonders viel von dem Projekt. Gerade auf der Lange Straße sind einfach viel zu wenig Geschäfte, die das Publikum anlocken könnten."

Margret Plettscher, Dülkener Tee-Häuschen: "Persönlich freue ich mich auf den neuen Vollsortimenter an der Melcherstiege. Ich mache mir allerdings ein wenig Gedanken, wie das Sortiment beim neuen Anbieter aussieht. Unter Umständen könnte sich dies negativ auf mein Geschäft auswirken."

(Report Anzeigenblatt)