| 13.18 Uhr

Fällung vom Tisch
Die Platane bleibt - vorerst

Fällung vom Tisch: Die Platane bleibt - vorerst
Die Platane bleibt - die Fällung ist vom Tisch. Das hat der Rat der Stadt Viersen in seiner Sitzung am Dienstag besprochen. FOTO: Uebber
Viersen. Die umstrittene Fällung der Platane in der Viersener Fußgängerzone an der Querung Lindenstraße ist vorerst "vom Tisch". In der jüngsten Ratssitzung waren sich alle Parteien darin einig, mit dem Beschluss am 21. Mai im Ausschuss für Bauen, Umwelt und Klimaschutz (BUKA) zur Fällung der Platane eine voreilige Entscheidung getroffen zu haben. Von Werner Jungblut

Auf Antrag der SPD-Fraktion wurde der Beschluss einstimmig, bei 1 Enthaltung, aufgehoben und zur weiteren Beratung des Sachverhaltes in den Fachausschuss BIKA zurück verwiesen. In der Diskussion am Dienstag wurde aber auch deutlich, dass nicht nur im Bereich der Platane am Bienenwabenbrunnen Handlungsbedarf besteht. Man müsse sich in naher Zukunft über die gesamte Fußgängerzone und deren Gestaltung Gedanken machen.

Dies solle mit der nötigen Ruhe im Ausschuss Bauen, Umwelt und Klimaschutz geschehen. Die Verwaltung wurde beauftragt, für die nächste Sitzung am 24. September, sich Gedanken darüber zu machen, wie der Brunnen vor Verunreinigungen geschützt werden kann.

In Sachen Überplanung der gesamten Fußgängerzone gab es seitens der Politik den Rat an die Verwaltung "Befasst Euch damit". Dabei sollen Bürgerinnen und Bürger frühzeitig in die Überlegungen eingebunden werden.

Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige