| 14.03 Uhr

Die Kita Röhlenend bleibt weiter geschlossen

Dülken. Die für Mitte September geplante Wiedereröffnung der Kita Röhlenend in Dülken muss um etwa drei Wochen verschoben werden. Das teilte die Stadt Viersen gestern mit. Von der Redaktion

Nach Sanierung eines Wasserschadens und Erneuerung der Trinkwasseranlage wurde der Hausanschluss der Einrichtung vor dem Anschluss an das Netz geprüft. Dabei wurden Verunreinigungen mikrobiologischer Art festgestellt.

Nun wird umgehend ein neuer Hausanschluss hergestellt, anschließend die Wasserqualität geprüft. Sollten die Ergebnisse unbedenklich sein, kann die Verbindung mit dem neuen Trinkwassernetz der Kita hergestellt werden. Danach wird die Wassergüte an den Zapfstellen in der Kita an drei Tage aufeinanderfolgenden Tagen geprüft. Erst wenn diese Messungen ebenfalls unbedenkliche Werte ergeben, kann die Kita wieder in Betrieb gehen. Der Umzug muss deshalb um drei Wochen verschoben werden. Das Kreisgesundheitsamt als zuständige Überwachungsbehörde und die NEW sind eingeschaltet. Das Jugendamt hat die betroffenen Eltern bereits informiert. Die vorübergehend Unterbringung der Kinder in anderen Einrichtungen bleibt bis zum Umzug bestehen. Im März 2015 war im Untergrund des Gebäudes ein erheblicher Feuchtigkeitsschaden festgestellt worden. Er machte eine umfassende Sanierung erforderlich. Der Estrich musste in Teilen herausgenommen und erneuert werden, auch die Wasserleitungen wurden ersetzt. Ein Verdacht auf relevante Schimmelpilz-Belastungen hatte sich damals nicht bestätigt.

(StadtSpiegel)